Blaise Pascal - Das Wesen der Eigenliebe

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald (Institut fur Philosophie), Veranstaltung: Reflexion und Selbsterfahrung, Sprache: Deutsch, Abstract: Blaise Pascal zahlt zu den groen Denkern des 17. Jahrhunderts, der sowohl die naturwissenschaftliche als auch die geisteswissenschaftliche Entwicklung der Neuzeit mitgepragt hat. Sein Name begegnet den Zeitgenossen, die sich nicht mit Philosophie, Literatur oder Theologie befassen, bspw. in Gestalt der physikalischen Maeinheit 'Hektopascal', womit im internationalen Messsystem der Luftdruck angegeben wird. Pascals diesbezugliche experimentelle Untersuchungen sicherten ihm einen Platz unter den "Groen" der Physik. Auch seine exzellenten Kenntnisse auf dem Gebiet der Mathematik riefen Ehrbezeugungen hervor. Die in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte "hohere" Programmiersprache 'Pascal' tragt seinen Namen. Als weiterer Grund kommt hinzu, dass er der Erfinder der ersten funktionstuchtigen Rechenmaschine ist. Doch liegt die Hauptbedeutung Pascals in seinen literarischen Arbeiten, vor allem den polemischen Briefen an einen Freund in der Provinz (Lettres provinciales), in denen er sich kritisch uber die Gnadenlehre und die Moraltheologie der Jesuiten auert, und die ein klassisches "Denkmal" der franzosischen Sprache darstellen. Als gleichbedeutend mit den Briefen in die Provinz sind die Gedanken uber die Religion und andere Gegenstande, die so genannten Pensees zu betrachten. Dieses Werk, das Pascal als groe Apologie des Christentums angelegt hatte, jedoch nicht vollenden konnte, wurde erst nach seinem Tod durch seine Verwandten veroffentlicht und besteht aus literarischen Fragmenten. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit dem Thema der Eigenliebe bei Blaise Pascal auseinander. Hierzu sind vor allem seine diesbezuglichen Formulierungen in den Pensees einschlagig. Aber auch andere Texte, wie bs
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information