Blutengel: Thriller

Front Cover
Goldmann Verlag, May 16, 2011 - Fiction - 416 pages
0 Reviews
Geheimnisvolle Botschaften, in die Haut der Opfer geritzt, ein perverser Serienmörder, Kommissar Mangold steht vor einem Rätsel

Die 35-jährige Tanja Binkel wurde in ihrer Berliner Wohnung mit einem Fuß an der Decke aufgehängt. In ihren Oberschenkel wurde ein lateinischer Spruch geritzt: „Semper aliquid haeret.“– „Es bleibt immer etwas hängen.“ An der Ostsee wird eine weitere Leiche mit einem eingeritzten Satz entdeckt. Dann ein Opfer in München und ein grausam hingerichteter Priester in Florenz. Der Hamburger Kommissar Mangold und seine Sonderkommission, zu der auch die Profilerin Kaja Winterstein gehört, arbeiten mit Hochdruck. Aber der Täter treibt ein perverses Katz-und-Maus-Spiel ... und die Tatorte werden immer bizarrer.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Lieber lieber Gott hör mir zu Er saß da in der Badewanne und hat gelacht und ich habe das Shampoo aus seinen Haaren gespült und dann den Kopf sa...
1
2
Er war wieder da Lehnte an der Wand am Eingang des Tunnels Lächelte ihr zu zog gierig an seiner Zigarette Sah zu Boden hob dann den Kopf und ...
3
4
5
6
19
Er zog seine Schuhe aus und glitt im Dunkeln in das Weiße Zimmer Er setzte sich in die Ecke und tastete nach dem Teelicht und den Streichhölzern
20
21
Warten Eine halbe Stunde noch Dann rasch die Tablette nehmen und sie würde wieder vor dem Tunnel stehen Eine halbe Stunde noch
22
23
24

7
Weiß Er duckte sich und kauerte sich in die Ecke
8
9
10
11
Der weiße Raum liebte ihn
12
13
14
15
16
17
Sie hörte das Einschnappen der Tür und spürte den kleinen Windhauch Noch ein wenig warten mit der Tablette
18
25
26
27
28
29
Die weißen Flächen rochen nach Vanille und ein Hauch von Minze war darin Er zog den weißen Pappkarton zu sich heran und strich sanft über den D...
30
31
32
33
34
35
36
Danksagung
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Michael Koglin lebt als freier Journalist, u. a. für Mare, Brigitte, NDR und Die Zeit, sowie als Schriftsteller in Hamburg. Neben Kriminalromanen hat er Kurzgeschichten, Kinder- und Sachbücher sowie zahlreiche Drehbücher und Theaterstücke verfasst. Er wurde mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Bekannt wurde Michael Koglin nicht zuletzt mit der »Dinner for One«-Reihe, schwarzhumorigen Krimis mit dem Personal des bekannten Silvester-Sketches.

Bibliographic information