Bonusprogramme als Instrument der Kundenbindung in der Aviation-Branche. Strategische Allianzen

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 2, 2010 - Business & Economics - 144 pages
Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Nahezu alle traditionellen Airlines betreiben selbstständige Bonusprogramme in Form von Vielfliegerprogrammen, die das beliebige Sammeln und Einlösen von Bonuspunkten ermöglichen. Die Markentreue ist geringer geworden und die Preissensibilität der Kunden stieg innerhalb der Aviation-Branche insbesondere durch den Markteintritt sog. Low-Cost-Carrier. Das bisherige Produkt- und Dienstleistungsangebot der traditionellen Flag-Carrier ist nicht mehr ausreichend um sich dauerhaft von der Konkurrenz zu differenzieren und deren hohen Flugpreise zu rechtfertigen. Dies ist neben der hohen funktionalen Austauschbarkeit auf die gestiegenen Ansprüche hinsichtlich Involvement, Emotionen, Service und Individualität zurückzuführen. Vielfliegerprogramme stärken die Bindung zum Unternehmen entscheidend. Mitglieder sind zumeist zufriedener, haben eine positive Einstellung gegenüber dem Produkt bzw. dem Unternehmen und stehen in einem positiven Vertrauensverhältnis. Die Belohnung und Wertschätzung profitabler Kunden steht dabei im Vordergrund und basiert auf den Säulen Rabatt und der Erlangung von Status. Welche Motivation steht hinter dem Kunden an einem Bonusprogramm teilzunehmen und wie beeinflussen Bonusprogramme das Kaufverhalten dieser. Weiterhin betrachtet diese Arbeit den Stellenwert von Bonusprogrammen im Marketing-Mix traditioneller Luftverkehrsgesellschaften.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
IV
V
VI
VII
VIII

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information