Botanische Zeitung, Volume 4

Front Cover
A. Förstner, 1846 - Botany
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 3 - Viertheilen allein aus ihnen zu bestehen scheint. Auf Java findet man sie nur angepflanzt in Dörfern und deren Umgebung. Ob sie hier ursprünglich wild oder verwildert sind, darüber wissen die Battaer keine Auskunft zu geben. In der Nähe von Toping trifft man viele, die hinsichtlich ihrer Höhe und der Dicke ihrer Stämme mit den grössten Waldbäuinen wetteifern.
Page 3 - Wie, wenn man einmal ein Land entdeckte, in dem holzige Schwämme, Cenomyce rangiferina, oder Moose hohe Bäume bildeten? Neckera dendroides, ein deutsches Laub249 moos, ist in der That baumartig; und die Bambusaceen (baumartige Gräser) wie die tropischen Farnkräuter, oft höher als unsere Linden und Erlen, sind für den Europäer noch jetzt ein eben so überraschender Anblick, als dem ersten Entdecker ein Wald hoher Laubmoose sein würde!
Page 19 - Verzeichniss aller bis jetzt in der bayerischen Pfalz und den angrenzenden Gegenden Badens, Hessens, Oldenburgs, Rheinpreussens und Frankreichs beobachteten Gefässpflanzen, mit Angabe der Dauer und der...
Page 10 - In 1835 Dujardin described a contractile substance capable of spontaneous movement in certain of the lower animals, to which he gave the name Sarcode. The identity of...
Page 4 - Batta zwischen 2700 und 4000' eigentümlich. Sie tritt bereits im nördlichsten Theile von Siepierok auf und findet sich auch hier wieder. — Das kleine Thal, durch dessen sanft verflachten breiten Grund sich der Eik Gorsik vom westlichen Fusse des Dolok Suwanon herabschlängelt, ist eine Grasflur von frischem Ansehen , in der Nähe des Baches etwas sumpfig. Hier erheben sich vereinzelt etwa ein Dutzend Individuen...
Page 10 - Darstellung der in den klassischen Schriften der Griechen und Römer vorkommenden Pflanzen (München 1845), p.
Page 3 - Trachytfelsen stellenweise säulenförmig abgesondert und bilden zwar unregelmässige, doch deutlich unterscheidbare vierkantige Säulen von 6' Dicke, die sich ungegliedert 50' hoch und höher über einander erheben.
Page 4 - Warseh; südöstlicher fehlt sie auf Sumatra. Ihre Westgrenzen sind die westlichen Grenzgebirge vom Plateau Tobah (auf den Bergen von Silindong fehlt sie schon wieder), ihre Nordgrenze ist unbekannt. — Ihre Region liegt zwischen 3000 und 4500 Fufs, und ihr Verbreitungsbezirk scheint sehr klein zu sein; — am liebsten wächst sie auf felsigen Gebirgen.
Page 8 - Freunde zu Berlin am 17. März machte Hr. Link auf die Skelete von Pflanzen aufmerksam, welche man durch Verkohlen erhält, auch dann, wenn man bei einigen Gewächsen, namentlich Gräsern, die verkohlten Theile so lange glüht, bis das Kieselskelet zurückbleibt.
Page 9 - Reichs in Bezug auf seine Topographie, physische Beschaffenheit, seine Naturprodukte, den Zustand seiner Bewohner etc. in der letzten Zeit ausgeführt, fortgesetzt oder eingeleitet sind. Herausgeg. von KE v.

Bibliographic information