Branche und Branchenattraktivität - Porters Five Forces

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 9, 2010 - Business & Economics - 23 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Veranstaltung: Marketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Bestimmung der Begriffe Branche und Branchenattraktivität, sowie die Vorstellung von Porters Five Forces Modell, welches die Wettbewerbsintensität in einer Branche, sowie vier Faktoren, welche Auswirkungen auf diese haben, betrachtet. In Kapitel 1 werden die Problemstellung, das Ziel sowie die Vorgehensweise bei dieser Arbeit beschrieben. Kapitel 2 beinhaltet eine Definition und Abgrenzung der Begriffe Branche und Branchenattraktivität. In Kapitel 3 folgt die detaillierte Beschreibung von Porters Five Forces Modell. Die drei Wettbewerbsstrategien, die Porter aus seinem Five Forces Modell ableitet werden in Kapitel 4 dargestellt. Den Abschluss der Arbeit bildet in Kapitel 5 die kritische Würdigung welche die Erkenntnisse dieser Arbeit zusammenfasst.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Alleinstellung Anbieter Anwander Asum Attraktivität einer Branche Auswirkungen Bedrohung durch Substitutionsprodukte Begriff Branche bestehende Wettbewerber Bestimmungsgröße Bliemel Bran Branche und Branchenattraktivität Branchenstrukturanalyse Camphausen 2007 chen Differenzierung Differenzierungsgrad drohen ebenda Fallgatter 2005 Five Forces Modell Grad der Rivalität Größenvorteile Großteil günstigere Preise Hohe Fixkosten hohe Gewinne hohe Investitionen höher die Verhandlungsstärke hoher Standardisierungs Kapazitätsauslastung Kapitalbedarf Kapitel Käufer Kerth Know-how Konzentration auf Schwerpunkte Konzentrationsgrad Kosten kostenintensive Kostennachteile Kotler Kundenloyalität Macharzina Marketing Markt Marktanteil Marktaustrittsbarrieren Markteintritt potenzieller Wettbewerber Marktnischen Marktstrukturen Maßnahmen Möglichkeit muss neue Konkurrenten Neue Wettbewerber Neueinsteiger neuen Lieferanten niedrig Oelsnitz oftmals Porters Five Forces Potenzielle neue Preissenkungen Produktdifferenzierung Produktqualität Produktverbesserungen Pütmann ranten Reifungsprozess Rendite Rentabilität Schawel schlaggebende Service somit sowie vier Faktoren sprüngliche Staatliche Eingriffe strategische Triebkräfte des Branchenwettbewerbs umfassenden Kostenführerschaft Umstellungskosten Unternehmen ursprüngliche Produkt Verhandlungsstärke der Abnehmer Verhandlungsstärke der Lieferanten Verkäufe ausmacht verschiedenen Faktoren Vertriebskanälen Vorgehensweise Vorwärtsintegration weniger Preisempfindlich werbsintensität Wettbe Wettbewerb bestehen Wettbewerbskraft Wettbewerbsstrategie Wettbewerbsvorteile sowie wichtigen Wolf Ziel

Bibliographic information