Briefe Liebender im Zeichen der Zeit: 1945-1954

Front Cover
Books on Demand, 2006 - 454 pages
0 Reviews

...Wieder muss ich Dir schreiben, geliebter Herbert, weil ich hoffe, durch ein Briefgespräch mit Dir mein Herz ein wenig zu erleichtern ... schreibt die junge Hildegard ihrem Mann an die Front. Ihre Ehe begann in den Kriegswirren des 2. Weltkrieges. Anschaulich beschreibt Hildegard in ihren sehr persönlichen Briefen die letzten Kriegswochen in Leipzig und das Warten auf die Rückkehr des Geliebten. Durch den verlorenen Krieg verarmt, muss sich das junge Paar unter Mühen und Entbehrungen ein gemeinsames Leben aufbauen, wozu mehrere, vorübergehende Trennungen nötig werden. Gestärkt durch ihre tiefe Liebe schaffen sie es, die Schwierigkeiten der Zeit zu überstehen. Sehr eindrucksvoll wird in dem Briefwechsel zwischen den Eheleuten einerseits und auch den seelenverwandten Zwillingsschwestern das Leben in Deutschland nach dem Krieg mit allen Höhen und Tiefen, Härten und Freuden dargestellt. Dieses Buch lässt den Leser in die Zeit der späten 40iger und frühen 50iger Jahre im geteilten Deutschland eintauchen. Das Buch soll die ältere Generation ansprechen, die sich noch erinnern kann, aber auch junge Leute, denen hier ein ganz anderer Blickwinkel auf die dunklen Jahre der deutschen Geschichte gezeigt wird.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information