Briefe an Joséphine

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2010 - Literary Collections - 160 pages
0 Reviews
m Spatsommer 1795 trifft der junge General Napoleon die sechs Jahre altere Witwe Josephine de Beauharnais. Er verliebt sich leidenschaftlich in die eigenwillige und charmante Person und macht sie ein Jahr spater zu seiner Frau. Es folgen turbulente Jahre, in denen die beiden nicht nur das beruhmteste Liebespaar, sondern auch das machtigste Herrscherpaar in Europa werden. Obwohl Napoleon 1809 schliesslich die Scheidung erzwingt, um sich wiederzuverheiraten und den ersehnten Thronfolger zeugen zu konnen, bricht die Beziehung zwischen den beiden nicht ab. Noch bis zu ihrem Tod im Jahr 1814 schreibt Napoleon Briefe an Josephine. Der vorliegende Band versammelt insgesamt 228 Briefe Napoleons aus den Jahren 1796 bis 1813. Diese schildern nicht nur seine Liebe und Freundschaft zu Josephine, sondern gewahren dem Leser ausserdem einen faszinierenden Einblick in das private Wesen und Leben einer der beruhmtesten Personen der Weltgeschichte. Nachdruck der Originalausgabe von 190
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
5
Section 2
6
Section 3
33
Section 4
35
Section 5
38
Section 6
60
Section 7
62
Section 8
63
Section 14
101
Section 15
103
Section 16
106
Section 17
107
Section 18
109
Section 19
117
Section 20
123
Section 21
128

Section 9
72
Section 10
83
Section 11
91
Section 12
92
Section 13
100
Section 22
133
Section 23
135
Section 24
138
Section 25
145
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information