Briefwechsel zwischen Dobrowsky und Kopitar: 1808-1828

Front Cover
Weidmann, 1885 - Slavic philology - 751 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 4 - Der Wunsch meines Lebens wäre, ein paar Jahre an Ihrer Seite, Meister, mich vorzubereiten, und dann an eine reiche Bibliothek, etwa die Kaiserliche in Wien, zu kommen, und der slavischen Geschichte das zu werden, was Muratori der Italienischen ist."10 Im Jahre 1808 ist Kopitar mit einem Empfehlungsschreiben von Zois nach Wien abgereist, um Jus zu studieren.
Page 26 - Haue veniam petimus. — Die Russen und Pohlen wollen solche Classiker haben, die sich mit Griechen und Römern messen könnten. Ich zweifle aber sehr daran, wenn man es strenge nimmt. 1. Dass Constantin, Erfinder der slaw. Buchst, mit Cyrill einerley Person sey, ist über allen historischen Zweifel gewiss. Zweifelhafter ist es, dass er in Rom gestorben etc. etc. 2. In lebhaften Erzähl, gebrauchen wir das Präs, und Fut. so, wie Sie. Doch ist streljm, ich schiesse, werde schiessen, ein Fut. skocjm...
Page 691 - Blatt d. M. hat eine kleine Anzeige Ihrer Blätter. — Aber warum sie unterbrechen? Sollte fortfahren nicht leichter seyn, als wieder anfangen? und dann ist ja Vostokov Ihr Gehülfe? — Wuk ist durch das unwürdige Plagiat des — German in wahrer Verzweiflung. Ich darf mit gutem Gewissen, und Grimms, Ihrem und aller Competenten Beifall dabei bleiben , ihn für den besten Kopf Serbiens, den ich kenne, zu halten; vor allem ist er ein grammatisches Genie. Hätte der Kanzler ihn nur ein paar Jahre...
Page 40 - Krainer gewissermassen <rto<ppcov, enthusiastirt sich nicht leicht. — Aber der Kroate hat Nationallieder, davon ich hier ein Paar, (uncorrect genug — aber aus dem Munde eines Karlstädter Kroaten) beilege: mit der Zeit kann ich vielleicht mehr geben. — f) Unter P. Marcus wurden drei Jahrgänge eines krain. Musenalmanach gedruckt: die Stücke sind von ihm, Vodnik, einem Augustiner P. Damascenus, einen Baron Edling. Ich glaube dass nichts, besser ist, als so was. In den Sackkalendern hat Vodnik...
Page 217 - ... dreye acht slawisch. Blosse Faulheit oder Commodität ist es, wenn om masc. mit am fern, verwechselt wird, seit Trüber, olim non fuit sie. Für den Lambergar danke ich Ihnen sehr. Mit Vergnügen las ich ihn und verstand ihn besser, als neuere Schriftsteller. Mein Exemplar schickte ich an den kön. Bibliothekar Grimm zu Cassel, der ihn in seine Volksbücher aufnehmen, di darin anführen wird, damit die Krainer nicht leer ausgehen.
Page 561 - Wörterbuch vermehren. Ein guter Freund, den ich darum bath, brachte mir von Venedig mit : Preces S. Niersis Clajensis Armeniorum Patriarchae viginti quatuor linguis editae. Venetiis in insula S. Lazari 1823. Darunter KUSS.
Page 463 - Vätern habe ich bereits ein Exemp. geschickt — Das an Linde will ich noch besorgen. Hr Schmidt wird, so wie ich, mit der Anzeige von Ihrer Hand wohl zufrieden seyn. Die Anzeige im Beobachter wollen manche nicht verstehen. Wozu soll erst eine Controvers vorausgehen? Ich vermied es absichtlich, mich näher über die Heimath zu erklären, weil ich es erst auseinandersetzen wollte in Cyrills Leben. Judicia sunt libera. sagt irgendwo Cicero.
Page 162 - Baron remisit inclusam nolens ali iras grammaticorum, und so blieb Vodnik ohne Antwort. Ich bin sonst sehr versöhnlich, und habe gar keinen Groll auf V., deswegen eben hatte ich mich ausgeschüttet: EH hatten ja auch dergleichen Zweizüngigkeiten Ihren Freunden zu verzeihen.
Page 525 - Ich bin vielfältig zerstreut; gehe mit Nonnen spazieren, besuche Schulen, heile arme Leute mitunter, so weit meine medicinischen Kenntnisse reichen. Den Galenus hatte ich schon als historicus unter meinen Büchern. Doch lernt man aus Noth und Erfahrung mehr, als aus Büchern, und es wird eine Zeit kommen, wo ich kein Buch in meiner Wohnung haben werde, den Psalter (NB. russischen und slawischen) ausgenommen. Mazi Bog, die Wenden sagen Werschi poraozi, auch wohl pomahuy Bu — Mit dem Russischen...
Page 405 - ... neue Erleuchtung der Welt ausgehen, wenn gleich die Teutschen die ersten Verkündiger der bessern Methoden werden möchten. Der slawische Um ist noch, wenn er rein aufgefasst wird, das Unverdorbenste in der äusserst irre geführten Menschheit. Teutscher Verstand ist nicht zu verachten, aber unsermUm nicht gleich zu setzen. Französischer esprit verraucht zu leicht, und lässt sich kaum fest halten. Qui potest capere, capiat.

Bibliographic information