Brot und Salz

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2005 - 288 pages
0 Reviews
Die Autorin, Jahrgang 1933, erinnert sich in ihrem Buch an ihre ersten vierundzwanzig Lebensjahre. Es sind die dreissiger, vierziger und funfziger Jahre, die sie im Memelland und im Konigsberger Bereich verbringt. In schweren Zeiten hat sie manche gute und schlechte Erfahrung gemacht und sich vielfaltige Fahigkeiten angeeignet, die ihr den weiteren Lebensweg erleichterten. Was tut ein kleines Madchen, das wohlbehutet auf dem Lande aufwachst, wenn es plotzlich vom Krieg der Deutschen gegen die Russen uberrascht wird? Wie verhalt es sich, wenn Vater und Tochter durch die siegreichen Russen rigoros getrennt und auf eine Odyssee voller Strapazen und Entbehrungen geschickt werden? Welche Uberlebensstrategien entwickelt ein Kind? Wie organisiert eine Dreizehnjahrige ihr Leben, wenn sie dem Frust auf der Kolchose entkommen will? Warum nimmt eine Jugendliche ungewohnliche Belastungen auf sich, um die Ausreise in den Westen zu erreichen? Was ermoglicht es ihr, auf diesem Wege die hartesten Schicksalsschlage zu ertragen? Die sehr personlichen Erinnerungen der Autorin sind fur jeden lesenswert, der seinen Lebensstandard mehr geniessen mochte als bisher."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorgeschichte
5
Kriegsbeginn
25
Alleingelassen
45
Ohne meinen Vater
73
Heimkehr
90
Leben auf dem Lande oder in der Stadt
103
Für eine Ausreise tue ich alles
127
Ein neuer Anfang
148
Lehrreiche Jahre im Krankenhaus
161
Schicksalhafte Familiengründung
191
Der lange Weg in den Westen
258
Nachwort
286
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information