Das Buch der Beispiele der alten Weisen

Front Cover
Litterarischer Verein, 1860 - Fables, Indic - 261 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 133 - Nun hab ich dir dis fabel gesagt, daz du von dem, das du nit weist, nit reden noch wyssagen solt. Dann man spricht: Du solt dich des mornigen tags nit güden ; dann du weist nit , was dir hüt zufallen mag.
Page 251 - Opus praeterea quoddam fabularum perutile: quod primo indice: post persice: dehinc arabice: hebraice: pariter et latine exaratum fuerat : ipso iubente primo in linguam transiuit germanie» *. * 1. D. h. : Diß ist das buch der beispiele der alten heidnischen weisen (im gegensatze zu den jüdischen). Vergl. Benfey, Über die alte deutsche übersetzung, s. 152. 153. 2. Vergl. Ch. F. v.
Page 194 - Wilken, Geschichte der Bildung, Beraubung und Vernichtung der alten Heidelbergischen Büchersammlungen, Heidelberg 1817, S.
Page 249 - Livre des Lumières, ou la Conduite des roys, composé par le sage Pilpay, indien; traduit en français par David Sahid d'Ispahan, ville capitale de la Perse.
Page 203 - Grundriß zur geschiente der deutschen dichtung. Hanover. 1859. 8. s. 359. Nach Ch. F. Stälin, Zur geschichte und beschreibung alter und neuer büchersammlungen im königreich Würtemberg, ins besondere der königlichen öffentlichen bibliothek in Stuttgart. Stuttgart und Tübingen. 1838. 8. s. 13, wurde D von Konrad Fyner1 zu Urach 1. »vielleicht ist die vermutung erlaubt, daß jener Conrad Fyner von Gerhaasen, das nur ein paar stunden von Ulm entfernt ist, welcher schon 1473 in • >' ineen und...
Page 133 - ... in wyßheit. Durch den laß ich mir ein guten lümbden nach minem tod. Aber wurde er mir nit gefolgig sein vnd miner straff nit acht nemen, so wolt ich in mit minem stecken über sein rucken on erbermde hart schlahen.
Page 39 - Herr, min gesellen haben mich hüt zu guter tagzyt vßgeschickt mit einem an30 dern fuchs, der dir hüt nach der wal zu spyß gefallen vnd der feist vnd gnüchtig was; vnd so ich den nit ferr von diser wonung bracht, so bekumpt mir ein ander löw, fragende, was ich beginn. Ich sagt jm, das ich dir, minem herren, dise spyß bringen wolt. Der sprach, er wär herr diser wildtnüß, vnd nit du, vnd jm gebürt solich 37 füren.
Page 215 - Königlichen, vnd Fürstlichen höfen, Zwi-|schen Rhäten vnnd anderen, des Regiments verwandten, mit falscher schmeych-|lerey, vnd verrhäterey der boßhafftigen, wider die getrewen vnd frummen | zutragen, gleich wie in eim spiegel ersehen vnd erkant werden. Allen | menschen nit alleyn fruchtbarlich vnd kurtzweilig, sonder auch | schimpfflich, vnd ernstlich zu lesen, vnd hören. | » Hierauf folgt ein holzschnitt mit drei figuren. Über zweien derselben steht «Berosias».
Page 175 - Wie ist das?» Antwurt Sendebar: «Man findet geschriben, das uff M ein zyt ein waller fand uff einem weg ein tieff grub, von den wildnern dahin gegraben, zu vahen die wilden tier. Vnd do er jn grund der gruben schouwet, do sach er darjnn einen menschen, der was ein goldschmid; vnd by dem sach er einen affen, ein schlangen vnd ein nater. Vnd do der waller das ersach, do sprach er zu jm...
Page 22 - ... einen waltzenden stein vnd sach vorhergon vier tier, die mit geduckten höubtern in begerten zu uerschlinden. Vnd do er sin gesicht von jnen zu tal kart, do sach er ein grüßenlichen tracken mit vffgetonem mund vnder jm in grund des brunnen, bereit jn in sinen giel zu empfahen, vnd nam war, das by den zweyen rißen, daran er 20 sich hub, ein schwartze vnd ein wysse muß waren, die abzunagen nach jrem vermögen. Diser mensch, da er in so großen engsten stund vnd nit wist, wann sin end was, do...

Bibliographic information