Bunte Fenster zur Welt: Mit Bilderb chern interkulturelles Lernen f”rdern

Front Cover
Diplomica Verlag, 2011 - Education - 134 pages
0 Reviews
Das Bilderbuch ist oft die erste Textsorte auf dem Weg zur literarischen und kulturellen Sozialisation. Der umfangreiche Einsatz im Elternhaus, in Kindertagesst„tten, Grundschulen und anderen Bildungseinrichtungen zeigt die Bedeutung dieser Textsorte, die neben ihrer Funktion als Kommunikations- und Interaktionsmedium auch Normen, Werte und Rollenbilder vermittelt. In einer sich rasch globalisierenden Welt und Gesellschaft spielt die Entwicklung interkultureller Kompetenz eine beachtliche Rolle. Wieso also nicht das Bilderbuch als eines der zentralen Kindermedien zur interkulturellen Bildung einsetzen? Die Studie widmet sich unter anderem folgenden zentralen Fragen: Was versteht man unter "interkultureller Sensibilisierung"? Welche Rolle spielt sie in Bezug auf das Lernen und die Sozialisation im Kindesalter? Wie muss/kann ein Kinderbilderbuch aufgebaut sein, um interkulturell zu sensibilisieren? Wie werden Erkenntnisse aus der Bilderbuchforschung in der Realit„t umgesetzt? Anhand ausgew„hlter Bilderbuchbeispiele werden verschiedene Qualit„tskriterien anschaulich und gut verst„ndlich betrachtet, analysiert und diskutiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
II
7
III
59
IV
103
Copyright

Common terms and phrases

Abedi Alltag Altersempfehlung Analyse Angst anstatt Aspekt aufgrund Autorin Banjas Familie Baobab beispielsweise bereits besonders Betrachtet Bezug Bezugsperson Bild Bilderbü Blaschke Blei-Hoch Buches Bürger-Ellermann cher dargestellt darzustellen derbüchern Didgeridoo diesbezüglich Dietschi Keller differenziert eigenen Eltern Emma Entwicklung entwicklungspsychologischen Erfahrungswelt erläutert Erwachsenen Erzählung Ewert Fokus folgende Fragestellungen Fremden Fremdverstehen gelingt grafische Darstellung Grönland Grund handelnden Charaktere Handlung hinterfragen Illustrationen individuelle Betreuung insbesondere intelligente Interkulturalität interkulturelle Kommunikation interkulturellen Lernens interkulturellen Sensibilisierung interkultureller Kompetenz Isabel Abedi Jahren Jugendliteratur Kain Kapitel Kinder Kinderbilderbüchern Kindgemäßheit kindgerechte kindlichen Betrachter Kommunikation Kontakt Konzepte Koran Kriterienkatalog kulturellen Selbstreflexion kultureller Diversität lässt Medium Bilderbuch Menschen Mira Neugier pädagogische Papa Personen positiv Rafik Schami Realität rechte Buchseite Relevanz Rolle Schaf Schami Scheffler schließlich selbstständige signifikante soll sollte sowie soziale Sozialisation Stelle stereotypen Tansania Text Thailand Thematik Thiele Tochter Umgang Umsetzung Umwelt unterschiedliche Untersuchung Vater verdeutlicht verstehen vorliegende Publikation Vorschulalter Weise Welt wesentliche Ziel Zielgruppe Zielstellung Zuckerfest Zwiebel

About the author (2011)

Saskia Rudolph, M.A., wurde 1985 in Chemnitz geboren. Ihr Magisterstudium der Interkulturellen Germanistik, Psychologie und Rechtswissenschaft an der Technischen Universit„t Dresden schloss sie Ende 2009 erfolgreich ab. Heute ist sie als freiberufliche Fachautorin, -lektorin und Dozentin in den Bereichen P„dagogik und Bildung t„tig (www.satzanfang.de). Die Thematik des interkulturellen Lernens im Kindesalter besch„ftigt sie bereits seit vielen Jahren - ob im Sprachunterricht im Kindergarten, dem Unterrichten an einer finnischen Grundschule oder der Forschung an der Universit„t.

Bibliographic information