Byzanz, der Westen und das 'wahre' Kreuz: die Geschichte einer Reliquie und ihrer künstlerischen Fassung in Byzanz und im Abendland

Front Cover
Isd, 2004 - History - 402 pages
0 Reviews
Seit der legendaren, fruh mit Kaiserin Helena in Verbindung gebrachten Auffindung des Passionskreuzes Christi in Jerusalem gehoren Reliquien des sog. 'wahren' Kreuzes zu den heilsgeschichtlich bedeutendsten Objekten der Christenheit. Gegenstand des vorliegenden Buches ist die faszinierende Geschichte dieser in Byzanz und im Abendland gleichermassen hochverehrten Reliquie, wie sie sich aufgrund der erhaltenen Quellen fur die bereits in konstantinischer Zeit etablierten Kultzentren Jerusalem, Konstantinopel und Rom sowie - von dort ausgehend - fur das gesamte christliche Abendland rekonstruieren lasst. Weitere Untersuchungsschwerpunkte bilden die kunstlerische Entwicklung der zur Aufbewahrung von Kreuzreliquien angefertigten Reliquiare sowie die Frage nach den historischen Voraussetzungen und kunstlerischen Implikationen der Verbreitung byzantinischer Kreuzreliquiare im Abendland. Im Mittelpunkt des kunst- und kulturhistorischen Interesses stehen dabei vor allem Werke, deren Translations- und/oder Rezeptionsgeschichte aufgrund historischer Quellen bzw. anhand der Objekte selbst rekonstruiert werden kann. Den Ausgangspunkt bilden hier zunachst jene Reliquiare, deren liturgische und zeremonielle Verwendung schon fruh fur Jerusalem, Konstantinopel, Apameia und Rom nachgewiesen werden kann. Diesen nur aus der literarischen Uberlieferung bekannten kasten- und kreuzformigen Reliquiaren werden solche gegenubergestellt, deren ursprungliche Funktion aufgrund ihres unspezifischen Ausseren nicht mit Sicherheit bestimmt werden kann. Auf die Analyse der fruhesten erhaltenen byzantinischen und abendlandischen Kreuzreliquiare folgt zuletzt die systematische Analyse der Typologie, Kult- und Rezeptionsgeschichte byzantinischer Kreuzreliquiare vom Ende des Bilderstreits bis ins fruhe 15. Jahrhundert.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kreuzreliquien und ihr Kult
19
Kreuzreliquiare von der Spätantike bis ins Hohe Mittelalter
93
Abendländische Kreuzreliquiare ca 8001200
162
Byzantinische Kreuzreliquiare im Abendland Rezeption und Wirkung
175
Von der Lateinischen Eroberung Konstantinopels bis zum Ende
234
Zusammenfassung
285
VTI Abkürzungsverzeichnis
293
Bibliographie
325
Abbildungsnachweis
374
Copyright

About the author (2004)

Contributor Biography - German Holger A. Klein studierte Kunstgeschichte, Christliche Archaologie und Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Freiburg im Breisgau, Munchen, London (Courtauld Institute of Art) und Bonn. Nach Stipendien am Dumbarton Oaks Center for Byzantine Studies in Washington, D.C. (1998/99), dem Metropolitan Museum of Art in New York (1999) und dem Walters Art Museum in Baltimore (1999/2000) zunachst fur vier Jahre als Assistant Professor an der Columbia University in New York tatig, leitet er seit 2004 als Robert P. Bergman Curator of Medieval Art die Mittelalter- und Byzanzabteilung am Cleveland Museum of Art. Forschungs- und Lehrtatigkeit im Bereich der mittelalterlichen und byzantinischen Kunstgeschichte.

Bibliographic information