Der CompuServe-Fall: Europarechtliche und völkerrechtliche Überlegungen

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 80 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 15, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Öffentliches Recht I), Veranstaltung: Seminar, 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus der Kombination der Internationalität mit der Anonymität ergeben sich zahlreiche Probleme; der nationale Gesetzgeber ist überfordert, will er im Alleingang das Böse aus der Welt, insbesondere aus dem Internet schaffen. Die Problematik wird deutlich, wenn ein deutsches Amtsgericht den Geschäftsführer eines Internetproviders wegen Zugänglichmachens von Kinderpornographie, die von Servern in den USA abrufbar ist, verurteilt. Es zeigt sich: das Internet schürt Ängste. Die Schnelligkeit und globale Verfügbarkeit aller je eingespeisten Informationen bricht mit allen Vorstellungen über national oder international kontrollierbares Verhalten. Der Autor behandelt den CompuServe-Fall. Nach kurzer Einleitung mit Bezug auf die deutsche Rechtslage behandelt die Arbeit Europarecht und Völkerrecht. Das Urteil des Amtsgerichts München wird vor diesem Hintergrund kritisiert. Tobias Bräutigam promoviert in Helsinki zum rechtsvergleichenden Verwaltungsrecht und unterrichtet mehrere Kurse an der juristischen Fakultät Helsinki.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
2
Section 2
3
Section 3
4
Section 4
5
Section 5
10
Section 6
14
Section 7
18
Section 8
20
Section 9
22
Section 10
23
Section 11
24
Section 12
25
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abrufbar Allgemeine völkerrechtliche Verträge Anwendung bestehen Betreffend Binnenmarkt Bräutigam Der CompuServe-Fall CompuServe Deutschland CompuServe USA CompuServe-Urteil Datenverkehr deutschem Recht Dienstanbieter Dienstleistungsfreiheit EDV-Grundwissen elektronischen Geschäftsverkehr EMRK Erfolgsort Europäische Europäische Menschenrechtskonvention Europarechtliche und völkerrechtliche Federrath Felix Somm Geschäftsführer globales Governance in Cyberspace Grewlich GRIN Verlag Grünbuch Grundsätze Haftung harte Pornographie hingegen http://www.denic.de Informationsflusses Informationsfreiheit Inhalte im Internet Internationales Strafrecht Internet im öffentlichen Internet-Providern IPBRP Jescheck Kinderpornographie Kommunikation Kontrolle Kühne NJW 1999 Menghetti Mindeststandarts Mitgliedsstaaten Möglichkeiten der Sperrung Moritz CR 1998 News-Servern Newsgroups öffentlichen Recht ordre public Pätzel pornographischen Problem Probleme Provider Providerhaftung rechtlichen Rechtsvergleich rechtswidrige Inhalte Regelungen Richtlinie Sandbothe schädigenden Inhalten schen Server Staaten Standleitungen StGB strafbare Inhalte Strafrecht Allgemeiner Teil Strafrecht im Internet Strafrechtliche Verantwortlichkeit strafrechtlichen Interpretation Straftaten im Internet technische Teledienstegesetz Territorialitätsprinzip Tobias Bräutigam Tröndle Überlegungen zur strafrechtlichen Ubiquitätsprinzips Ulrich Ulrich Sieber UNESCO Urteil Verantwortlichkeit im Internet Vergleiche Sieber Vitzthum Hrsg völkerrechtliche Überlegungen Völkerrechtssubjekt Völkerstrafrecht Weltrechtsprinzip weltweit

Bibliographic information