Pissarro

Front Cover
Parkstone International, Dec 22, 2011 - Art - 81 pages
0 Reviews
„Vater Pissaro“, wie seine Freunde ihn gern nannten, war wohl der nüchternste der Impressionisten. Vielleicht lag es an seinem Alter (welches weitaus fortgeschrittener war, als das seiner Kollegen Monet, Sisley, Bazille und Renoir) oder vielmehr an seiner Lebenserfahrung, die seine Werke sowohl in ihren Themen als auch in ihrer Komposition durchaus ruhig und schlicht erscheinen lassen. Ein Mann mit einfachem Geschmack, der es genoss, die Landbevölkerung in den Straßen zu malen, auch wenn er später mit seinen Stadtansichten Berühmtheit erlangen sollte, die er mit derselben Leidenschaft fertigte, die in ihm aufkam, wenn er wieder einen stürmischen Himmel oder den vom Frost gezeichneten Morgen auf die Leinwand bannte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Impressionisten und die Klassische Schule
8
Der Künstler
23
BIOGRAPHIE
79
LISTE DER ABBILDUNGEN
80
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information