Carl Neuberg--Biochemie, Politik und Geschichte: Lebenswege und Werk eines fast verdrängten Forschers

Front Cover
Franz Steiner Verlag, 2006 - History - 221 pages
Carl Neuberg geh rte zum Kreis international renommierter Forscher, die das Fach Biochemie ins Zentrum des medizinischen Fortschritts rueckten. Als Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts fuer Biochemie in Berlin trug er wesentlich dazu bei, die Biochemie als eigenst ndige Disziplin zu etablieren, wozu auch die von ihm gegruendete und herausgegebene Zeitschrift fuer Biochemie (heute: The FEBSJournal) einen wesentlichen Beitrag geleistet hat. Im vorliegenden Buch werden die Kontexte dargestellt, in denen Neuberg agierte und die Umst nde geschildert, die 1934 zu seiner politisch bedingten Entlassung gefuehrt haben. Die Publikation zeigt den langen Weg bis ins amerikanische Exil und das muehsame Leben eines leidenschaftlichen Forschers juedischer Herkunft in der Emigration. Der Band ruft den Namen und die gro e Bedeutung Neubergs fuer die Entwicklung der Biochemie und Medizin im 20. Jahrhundert in Erinnerung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Carl Neuberg ein fast vergessener Biochemiker
7
Jugendzeit und Ausbildung
13
Die Biochemische Zeitschrift
28
Neuberg und die KaiserWilhelmGesellschaft
54
Von Berlin nach New York
103
Neubergs wissenschaftliche Reputation
163
Epilog
175
Anhang
182
Verzeichnis der Abkürzungen
189
Abbildungsverzeichnis
212
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information