Carl von Rottecks liberale Konzeption des Militärs im konstitutionellen Staat: Ein Beitrag zur Militärgeschichte unter Bezugnahme auf den Entwurf des Wehrgesetzes des Paulskirchenparlaments von 1848 und das preußische Wehrgesetz von 1814

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 68 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Note: 1,3, Universitat Erfurt, Veranstaltung: Militar, Staat und Gesellschaft im langen 19. Jahrhundert (Hauptseminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Einigkeit und Recht und Freiheit fur das deutsche Vaterland! Danach lasst uns alle streben bruderlich mit Herz und Hand! Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Gluckes Unterpfand - bluh im Glanze dieses Gluckes, bluhe deutsches Vaterland! Diese pathetischen Zeilen schrieb August Heinrich Hoffmann, besser bekannt als Hoffmann von Fallersleben, fur Deutschland, dessen Volksmitglieder er dazu aufrief, in ihrer Gesamtheit gleichsam Brudern und Schwestern einen einigen Nationalstaat zu bilden, der auf Recht und Freiheit grunden soll. Denn damals, als Hoffmann diese Verse 1841 im englischen Exil der Insel Helgoland dichtete, gab es kein einiges Deutschland, geschweige denn einen deutschen Staat, mithin auch keine deutsche Nationalhymne, was der Zweck dieser Zeilen heute ist. Stattdessen gab es seit dem Wiener Kongress 1815 den Deutschen Bund, einen Staatenbund mit insgesamt 41 Mitgliedsstaaten, vielen Furstentumern und teilweise kulturell hochst unterschiedlichen Kleinststaaten, aber auch dem Kaiserreich Osterreich und dem Konigreich Preussen, die innerhalb der ehemaligen Grenzen des 1806 endgultig untergegangenen Heiligen Romischen Reiches Deutscher Nation uber 30 Millionen Menschen beherbergten. Zusammengehalten wurde dieses Konstrukt im Inneren lose durch das gemeinsame Ziel der 'Erhaltung der ausseren und inneren Sicherheit Deutschlands und der Unabhangigkeit und Unverletzbarkeit der einzelnen deutschen Staaten'" und von aussen durch das Metternichsche System europaischer Gleichgewichtspolitik. Danach sollte jede einseitige Veranderung dieser Machtbalance, vorzugsweise zwischen den Grossmachten Russland, Frankreich, Grossbritannien, Osterreich und Preussen, durch die anderen Mitgliedsstaaten dieses Systems ausgeglichen werden. Um die deutsche Einheit"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

des LiberalismuS Während des Vormärz
5
3 Militär im Entwurf des Wehrgesetzes des Paulskirchenparlaments 1848
20
Quellen und Literaturverzeichnis
27
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information