Carsten Niebuhr - Reisebeschreibung nach Arabien und andern umliegenden Ländern - Aus der Welt der Bibel ins reale Arabien

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 80 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Universitat Karlsruhe (TH), 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einem Reisenden ist es nicht immer moglich alle die Beobachtungen zu machen, und alle die Nachrichten zusammenzubringen, welche man durch ihn zu erhalten wunscht...." Diese Worte finden sich im Vorwort des ersten Bandes der Reisebeschreibung durch Arabien und andern umliegenden Landern" von Carsten Niebuhr und klingen fast wie eine Entschuldigung. Sie sind an den danischen Konig gerichtet, der als Schirmherr der Forschungsreise nach Jemen, die als die Arabische Reise" bekannt wurde, auftrat. Der Auftrag der Expedition war es, nach Arabien, genauer nach Jemen, zu reisen und dort, nach einem vorgefertigten Fragenkatalog, Informationen zu sammeln. Auf diese Instruktionen bezieht sich die Entschuldigung im Vorwort. Die Expedition verlief nicht wie geplant. Einige Fragen konnten nicht beantwortet werden. Es gab dafur unterschiedliche Grunde. Der wichtigste Grund war wohl der Tod aller Teilnehmer mit Ausnahme Carsten Niebuhrs. Hinzu kamen diverse kleinere und grossere Probleme in den Untersuchungsgebieten. Nach seiner Ruckkehr nach Danemark hat Carsten Niebuhr einen Reisebericht verfasst, der viel mehr ist, als nur die Antwort auf festgelegte, ausformulierte Fragen der Auftraggeber, der zunachst allerdings nur von Gelehrten und Wissenschaftlern gelesen wurde und bei der breiten Bevolkerung kaum Anklang fand. Carsten Niebuhr gibt mit seinem Buch Einblick in die arabische Welt, wie er sie erlebt hat. Er hat viele orientalische Lander bereist, ist mit vielen Einheimischen in Kontakt getreten und war fremden Kulturen ausgesetzt. Seinen Forschungsauftrag hat er dabei jedoch nie aus den Augen verloren. Eisern stellte er seine geographischen Vermessungen an und dokumentierte seine Beobachtungen. Dabei ging er die Sache von vornherein offen und ohne Vorbehalte an. Die folgende Ausarbeitung stellt
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Voraussetzungen und Hintergrund der Reise
11
Fazit
31
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 25 - Grossmutter mit ihrem Manne sich hätte verbrennen dürfen; denn dies würde keiner erlaubt, die nicht eine Menge Beweise von ihrer Tugend und Liebe gegen ihren Mann bei der Obrigkeit vorgezeigt hatte.
Page 16 - Lucian Reinfandt: Vierzig Jahrhunderte mit dem Astrolabium auf den Kopf gestellt. Garsten Niebuhr in Ägypten. In: Garsten Niebuhr (1733-1815) und seine Zeit.
Page 26 - Das unangenehmste ist, daß die Perser mit keinem indischen Heiden, keinem Feueranbeter, keinem Christen oder Juden, ja nicht einmal mit einem Mohammedaner von einer anderen Sekte essen oder trinken wollen, sondern alle für unrein halten.
Page 20 - Trinkgeld zu erhalten. lch glaube wenigstens nicht, daß ein Araber einen kleinen sichern Gewinst für große Schätze, wovon er niemals etwas zu erhalten hoffen kann, fahren lässt."41 Auch ein Zeugnis für das landestypische Frauenbild er damaligen Zeit findet sich in diesem Kapitel des Berichts.

Bibliographic information