Case Management als multidisziplinäre Koordination

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,6, Friedrich-Schiller-Universitat Jena, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Case Management stellt einen Ansatz der fall- bzw. personenorientierten sozialpadagogischen Arbeit dar, welcher in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt. In vielen Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesen steigt das Interesse an dieser Form der Arbeit an. Die positive Resonanz auf das Case Management beruht vor allem auf der Flexibilitat, Effektivitat, sowie der Vielseitigkeit hinsichtlich der Anwendbarkeit auf die unterschiedlichsten komplexen Problemlagen. Aktuell ist das Thema vor allem wegen der Umbruchen in der sozialen Arbeit, wie dem Trend hin zur Verlagerung von Dienstleistungen auf freie Trager, die zunehmende Differenzierung und Spezialisierung der Leistungen sowie die, infolge der Spezialisierung und Verlagerung, mangelnde Kooperation der Trager in Hinsicht auf den individuellen Bedarf des Klienten. Das Ziel dieser Arbeit soll es sein, die Fahigkeiten des Case Management in dem Bereich der multidisziplinaren Koordination zwischen den sozialen Diensten bzw. zwischen den Diensten und den Klienten zu untersuchen, denn gerade die multikomplexen Probleme, welche sich den Klienten heute stellen, erfordern multidisziplinare Losungen. Aus diesem Grund sollen in dem ersten Teil dieser Arbeit die Ziele und die Arbeitsweise des Case Management-Ansatzes im Allgemeinen betrachtet werden, um die Aufgabenstruktur deutlich zu machen, unter welcher die multidisziplinare Koordination statt finden soll. Wo liegen die Chancen, die Grenzen und die Probleme des Case Managements hinsichtlich der Koordination von multidisziplinaren Hilfenetzwerken? Welche Probleme stellen sich dem Case Manager entgegen wenn er zwischen den unterschiedlichen Tragern der Dienst-leistungen und dem Klienten vermitteln muss? Wo liegen die Starken und die Zukunft eines Hilfesystems, in welchem alle
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Case Management als multidisziplinäre Koordination
10
Fazit___________________________________________________________________
22
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablauf akzeptieren Anbieter Ansatz Ansprechpartner Arbeit des Case Assessments Aufgabe des Case aufgrund besonders Beteiligten Beziehungsarbeit Case Management-Ansatzes Chance deshalb effektive Effektivität Einbeziehung eingespart Einrichtungen Einsatz eines Case Einzelfallhilfe einzelnen Diensten einzelnen Dienstleistern einzelnen Disziplinen Empowerment gegenüber den Dienstleistern gemeinsames Ziel Gesamtzieles Grenzen häufig Hierbei Inanspruchnahme individuellen Institutionen inwieweit Jugendamt Klienten ganzheitlich Kommunikation Kompetenz Komplexität Konflikte Konfliktpotential Kontrolle Kooperation Kosten Leistungen sowie Löcherbach u.a. Management als multidisziplinäre Mitarbeit des Klienten Mitglieder des Hilfenetzwerkes multidisziplinäre Koordination multidisziplinären Arbeit multidisziplinären Dienst multidisziplinären Netzwerk muss der Case Nachhaltigkeit der Hilfe Neuffer notwendig nutzen Nutzung optimal Planung Probleme Problemlagen professionellen Prozesse Qualität Qualitätssicherung Raiff/Shore Ressourcen Riet/Wouters soll sollte Sozialamt soziale Dienstleistungen sozialen Arbeit sozialen Unterstützungsmanagement Sozialpädagogische Sozialstaat spezifische steht subjektive Einschätzung Supervision Tätigkeit des Case Teammitglieder Träger der Dienste Trägern der Dienstleistungen Trägern von Dienstleistungen übernimmt der Case überprüft Überwachung Umfeld unnötig unterschiedlichen Auffassungen Unterstützung Unterstützungsleistungen Unterstützungsprozesses verschiedenen Weiterbildung Zentrum Ziel des Case Zukunft zunehmend Zusammenarbeit

Bibliographic information