Cashflow-orientierte Konzepte im Controlling für die Performancemessung und Risikoanalyse

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 30, 2006 - Business & Economics - 29 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Hochschule Bochum, Veranstaltung: Seminar Controlling, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wertorientierung ist in den letzten Jahren eine zunehmend wichtigere Zielsetzung der Unternehmen geworden. Viele Unternehmen in der Praxis geben dies öffentlich als Leitlinie ihres Konzerns aus wie z.B. die Puma AG in ihrem Geschäftsbericht 2004. Eine effiziente Allokation der zu investierenden Mittel gilt dabei als Maxime der Unternehmensführung. Im vorliegenden Beitrag werden zunächst cashflow-orientierte Performancekennzahlen untersucht. Zuerst soll der Cash Flow Return on Investment(CFROI) betrachtet werden. Dieses rentabilitätsanalytische Kontrollinstrument soll in seiner Ursprungsversion sowie in seiner 1998 modifizierten Version dargestellt werden. Darauf aufbauend wird der Cash Value Added(CVA) entwickelt, der sein Fundament in den beiden Versionen des CFROI findet. Abschließend wird der Earned Economic Income(EEI) dargestellt. Der EEI ist eine cashflow-orientierte Kennzahl, die einen direkten Bezug zum eingesetzten Kapital aufweist und die Möglichkeit einer unternehmenswertorientierten Performance-Periodisierung bietet. Abschließend soll eine Betrachtung der Risikoseite erfolgen. Risikopolitik und Risikomanagement gewinnen auch zunehmend an Bedeutung für die Unternehmen. Im Folgenden werden zwei Risikomessemethoden erläutert. Zum einen der hauptsächlich im Bankenbereich angewendete Value at Risk (VaR) und der darauf aufbauende zahlungsstrombezogene Cash Flow at Risk (CFaR). Der CFaR ist dabei eine Übertragung auf Industrieunternehmen und soll zur Risikomessung und -steuerung dienen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung 11 abschreibbaren Aktiva absolute CFaR Abzugskapital aktualisierte Anschaffungswert Allokation Anfangsauszahlung Anhang Annuität Anwendung Aussagesicherheit Barwert Basis Berechnung Berechnungsmethodik Brutto-Cash-Flow Bruttoinvestitionsbasis Buchwert Cash Flow Return Cash Value Added Cashflow-orientierte CFaR als z-Quantil CFROI CFROI Ursprung Controlling dargestellt Desweiteren Detailprognosephase Dichtefunktion Dirrigl Earned Economic Income eingesetzten Kapital Ende der Nutzungsdauer ergibt Ermittlung errechnet Ertragswert finanzielle Überschuss hiCF Flow at Risk Fremdkapital Gesamtkapitalkostensatz Henselmann 2001 Höhe immateriellen Vermögensgegenstände Investition Investitionsauszahlung Investitionsprojekt kalk.Zins Kalkulationszinsfuß Kapitaleinsatz Kapitalwert KBR0 Kloock/Coenen 1996 konstant Kontext Konzept kumulierten Abschreibungen Lewis Managements Marktwert Methode Möglichkeit Monte-Carlo-Simulation Nettowert Normalverteilung ÖAB ökonomische Abschreibung Performancekennzahlen Performancemaß angesehen Periode positiven Kapitalwerts relative CFaR Residualgewinn Return on Investment Risikoanalyse Risikomanagement Risikomessung Rückflüsse Sachanlagevermögens siehe Abbildung soll Somit sowie Teileinheiten Uhlir/Aussenegg 1996 Unternehmen Unternehmensführung Unternehmenswert unternehmenswertorientierte Performance-Periodisierung unterstellten Daten Ursprungsversion Value at Risk Verzinsung WACC Wahrscheinlichkeitsverteilung Wertbeitragskennzahl wertorientierten z-Quantil einer Wahrscheinlichkeits Zahlungsüberschüsse Zeitpunkt zhirCFaR Zielgröße Zinsen Zinsfuß

Bibliographic information