„Catch me if you can!“: Die Bedeutung Jugendlicher als Zielmarkt für die Wirtschaft und Handlungsoptionen für eine werbliche Ansprache

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 7, 2004 - Business & Economics - 158 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel des Buches ist es zu untersuchen, welche Bedeutung Jugendliche zwischen 13 und 29 Jahren als Teilnehmer am deutschen Konsumentenmarkt für eine zielgruppenspezifische Bearbeitung durch Marketingmaßnahmen haben. Dazu wird zunächst das Jugendsegment als eigener Teilmarkt innerhalb eines nach Lebensphasen segmentierten Gesamtmarkts begründet. Anschließend werden die durch jugendliche Kunden zu erzielenden direkten, indirekten und potentiellen Umsatzpotenziale analysiert und bewertet. Mit Blick auf jugendspezifische Besonderheiten hinsichtlich Lebenssituation, Lebensweise und Konsumverhalten sowie angesichts der speziellen Anforderungen, die Jugendliche an eine an sie gerichtete werbliche Kommunikation stellen, werden u.a. anhand aktueller Praxisbeispiele schließlich Handlungsoptionen für ein adäquates Jugendmarketing aufgezeigt. Nicht unberücksichtigt wird dabei die kritische Diskussion zur allgemeinen Thematik des Marketing für junge Zielgruppen bleiben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Teil 1
1
12 Der deutsche Konsumentenmarkt und die Notwendigkeit der Marktsegmentierung
5
13 Nach Lebensphasen segmentierte Zielmärkte eine Analyse
20
Jugendliche in ihrer Bedeutung als Zielmarkt für die Wirtschaft
48
Die Rolle der Beeinflusser von Kaufentscheidungen in Familien
60
Die Rolle der Konsumenten von morgen
66
24 Zusammenfassende Bewertung der jugendlichen Zielgruppe und Schlussfolgerungen für das Marketing
72
I
75
Teil 2
76
32 Jugendliche Lebenswelten
86
33 Handlungsoptionen für ein spezifisches Jugendmarketing
97
Abschließende kritische Auseinandersetzung mit der Thematik des Marketing für junge Zielgruppen
115
42 Rechtlicher Handlungsspielraum
121
43 Fazit
122

Other editions - View all

Common terms and phrases

19-Jährigen 65 Jahre Abfrage Abschnitt aktuellen Allgayer Alter Altersgruppe Ansprache aufgrund Axel Springer Verlag Baacke Bauer Media Bauer Media 2003 Bedeutung bereits Beziehungsmarketing Bezug Deutsche Shell 2002 Diekhof DINKs durchschnittlich Ebeling eigenen Einkommen Eltern entsprechenden Entwicklung Erwachsenenalter Erwerbstätigkeit Euro Ferchhoff 1999 finanziellen Freizeit Generation Hamburger Abendblatt Handy Heinzlmaier heute HOCHSCHULE MITTWEIDA FH hohe Hrsg http://www.destatis.de/download/d/veroe/d_erwerbsl.pdf Hurrelmann 1995 Inline-Skating insbesondere Jugendalter jugendlichen Zielgruppe Jugendmarketing Jugendmarkt Jugendphase junge Erwachsene jungen Konsumenten jungen Kunden jungen Zielgruppen Kaufentscheidungen Käufer Kaufsucht Kaufverhalten Kinder und Jugendliche Kleidung Kommunikation Kommunikationspolitische Konsum Konsumenten Konsumentenmarkt Konsumentenprofil Konsumverhalten Koschnick 2003 Kroeber-Riel 1992 Lebensphasen Lebenswelten Linhof Linssen Marken Markenbewusstsein Markentreue Marketingaktivitäten Marketingmaßnahmen Marktsegment Marktsegmentierung Marktteilnehmer Medien Meffert Menschen Mienert/Scherer 1998 Mikrozensus Millionen Mobile Marketing Mobiltelefon Möglichkeit MTV Networks München Musik neue Online im Internet Personen potentiellen Produkte Prozent Remschmidt Riffert Ruheständler Schüür-Langkau sowie sozialen Statistisches Bundesamt 2002 Umsatzpotentiale Unternehmen Verfügung w&v-online Werbung Zanger/Griese 2000 Zielmarkt zunehmend Zusammenhang

Bibliographic information