Charcots Hysterieforschungen und ihre Darstellung in "La Regenta"

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Ruhr-Universitat Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit beschaftige ich mich mit den Hysterieforschungen Jean Martin Charcots, insbesondere mit seinen photographischen Arbeiten, deren Ergebnis unter dem Titel Iconographie photographique de la Salpetriere in 3 Banden zwischen 1876 und 18801 veroffentlicht wurde.2 Sie besteht aus einer Sammlung exemplarischer Fallgeschichten"3 in der Charcot die hysterischen Anfalle seiner Patienten fotografisch festhalt und genau beschreibt. Die ausfuhrlichste Bildserie lieferte das Starmodell Augustine mit ihren leidenschaftlichen Gebarden [attitudes passionelles]"4, auf die ich im dritten Kapitel genauer eingehen werde. Der Fall der Genevieve ist ein gutes Beispiel fur Charcots wochentliche Vorlesungen, die ich im zweiten Kapitel vorstellen mochte. Dort stellte er die hysterischen Attacken der Patientinnen offentlich zur Schau. Diese Schau erfordert eine gut funktionierende wechselseitige Beziehung zwischen Arzt und Patientin. Wie aber sah so eine Vorstellung aus? Dieser Frage und wie dieses wechselseitige Spiel funktionierte werde ich in meiner Arbeit nachgehen. Das vierte Kapitel erlautert, wie der Ablauf der einzelnen Arbeiten und Massnahmen Charcots ausgesehen haben. Schliesslich mochte ich im funften Kapitel der Frage nachgehen, inwiefern die Hysterie in dem spanischen Roman La Regenta von Clarin dargestellt wird. Um auf die Hysterieforschungen eingehen zu konnen, werde ich zunachst im ersten Kapitel Charcots beruflichen Aufstieg an der Salpetriere genauer erlautern. [...] 1 Desire-Magloire Bourneville/Paul Regnard, Iconographie photographique de la Salpetriere. 3 Bde., Paris: Progres medical 1876/77, 1878, 1878-1880, http: //jubil.upmc.fr (15.9.2009). 2 Vgl. dazu Sigrid Schade, Charcot und das Schauspiel des hysterischen Korpers," in: Silvia Baumgart/Gotlind Birkle/Mechthild Fend/Bettina Gotz/And"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information