Chat - eine Kommunikationsform zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit?

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Europa-Universitat Viadrina Frankfurt (Oder), Veranstaltung: Sprachgebrauch, Sprache: Deutsch, Abstract: Neue Technologien haben Auswirkungen nicht nur auf lokale Sprach- und Kommunikationsgemeinschaften, sondern auch auf globale Kommunikationszusammenhange. Die digitale Revolution ist nicht die erste im Hinblick auf mediale Kommunikationstechnologien. Die Entwicklung der Schrift, die skriptographische Revolution, die Erfindung des Buchdrucks, die Typographie, die Phonographie, die Kinematographie... - diese oben genannte Erfindungen bilden entscheidende Etappen im Hinblick auf massenmediale Kommunikationsformen. Heutzutage ist das Internet in den modernen Gesellschaften eine nicht mehr wegzudenkende Kommunikationstechnologie, die als Voraussetzung fur die Erzeugung von Informationen und materiellen Produkten ebenso relevant ist, wie sie das Alltagsleben vielen Menschen und deren Kommunikationsverhalten beeinflusst. Wie zeigen die Statistiken, 57% der 25- bis 34-Jahrigen gehen langer als 2 Stunden pro Woche ins Internet, wobei das Chatten (16%) eine bedeutsame Rolle spielt . Der Chat, der eine Form der Konversation bildet, charakterisiert sich dadurch, dass die Alltagsgesprache den zentralen Ort bilden, an dem Sprache" gebraucht wird. Das bildet fur Jurgen Streeck eine Voraussetzung fur alle anderen Sprachgebrauchszusammenhange oder Sprach - Austausch - Systeme" (STREECK 1983: 74). Der Chat kann zahlt zu den jungeren Erscheinungen und es bestehen relativ wenige Forschungen zu dem Thema. Als eine Konversationsform kann man sie mit den alteren Forschungen vergleichen, in der vorliegenden Arbeit wurde die Konversationsanalyse nach Streck ausgewahlt, die aber nur teilweise die These der Arbeit bestatigen kann, weil sie sich nur auf mundliche Kommunikation beruft. Aus diesem Grunde bedient sich der Aufsatz auch mit der Textsystematik nach Linke/Nussbaumer. Streck konzentriert sich au
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abstract3
3
Stand der Forschung über Kommunikation in Form der Konversation aufgrund
6
Forschungsstand der konzeptionellen Mündlichkeit und medialen
10
Chat als Kommunikation zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit14 5 1 Zur Mündlichkeit14
14
Fazit18
18
Literaturverzeichnis21
21
Onlineressourcenverzeichnis24
24
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte andererseits aber erfolgt anhand Aufsatz bada bilden bildet Chatkommunikation Chatkonversation Chatsprache Chatten Czat czatu digital revolution E-Mail electronic communication Elzbieta Szumanska Chat entstehen funktionale erfolgt schriftbasiert Form der Konversation Forschungen Funktion geforscht Gesprächs GRIN Verlag HABSCHEID 2005 ibid Interaktivität und Interaktion Internet Internetaktivitäten Internetchats Internetkommunikation Jahre Jan Grzenia Jürgen Streeck Jürgena jzyka jzykow Karl Bühler Kommunikationsform zwischen Mündlichkeit Kommunikationstechnologie komunikacji Konstruktionseinheit Konversationsanalyse Konversationsform konwersacji czatowej konwersacji mówionej Konzepte Lexik linearen Ordnung Linguisten Linke/Nußbaumer LUHMANN Massenmedium Mechanismen der Chatanalyse medial medium menschlichen Rede Mündlichkeit und Schriftlichkeit Objekt oralen Organon-Modell parole Pausen und Turnübergabezeichen przekazu punktu widzenia Relevanz Reparatur SANDBOTHE SAUSSURE Schleghoff SCHLOBINSKI 2005 Schrift self-correction sequentielle situationsgebundenen Kommunikation soziale Sprache Sprachgebrauch Sprachstil der situationsgebundenen Sprachwissenschaft Sprecherwechsel statt gesprochen strikt linear synchronen Übertragung tag questions Techniken technische Technologien Textfunktionen Textsorten transition relevance transition space Turn Turn-Taking Turnwechsels typologii umgangssprachlichen Sprachstil Unserer using language usytuowanie WIRTH writing wzgldu zjawiska Zusammenhang zwizek

Bibliographic information