Chatbot als Objekt der anthropologischen Forschung: Die Auseinandersetzung um die Idee der Gesprächsimitation und ihre Methoden

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 26 pages
0 Reviews
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Europa-Universitat Viadrina Frankfurt (Oder), Veranstaltung: "Anthropologie der visuellen Medien," 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Anthropologie ist frei ubersetzt "die Wissenschaft vom Menschen und von der Menschheit." Sie befasst sich mit dem einzelnen menschlichen Wesen wie auch mit der Gesamtheit aller Menschen sowie der menschlichen Kultur in natur- und geisteswissenschaftlicher Sicht in Geschichte und Gegenwart (sing-lang.uni-hamburg.de). Der Mensch und alles, was mit dem Menschen in dem Zusammenhang verstanden wird, soll auch zu den Objekten der Anthropologie werden. Die neue anthropologische Disziplin - die sog. Internetanthropologie - die sich mit der Forschung des Menschen im Sinne der Internetara beschaftigt, konnte man zwischen der Medien-, Sozial- und visueller Anthropologie platzieren. Sie ist noch ziemlich jung, entwickelt sich aber rasch. Internet ist ein Artefakt, was impliziert, dass es sich fur ein Objekt der anthropologischen Forschung eignet. Als globales Netz des Informationsaustauschs, Raum der Gesprache, der Einkaufe, der Treffen...usw. schafft es ein neues Forschungsfeld in dem Sinne, dass fur Anthropologen dieser Bereich neue Herausforderungen schafft: Anthropologie hat ahnliche Aspekte schon breit beschrieben, nie aber im Sinne der virtuellen Welt. Da andern sich einige Sachen, wie z. B. Raumdimensionen, Gleichzeitigkeit, Wahrheit der Aussage und der Selbstbildung...usw. In den Forschungen ist es moglich und sogar unbedingt, nur einige Richtungen auszuwahlen, in Abhangigkeit davon, welchen normativen Erklarungskategorien man folgt und welche Felder man weiter vertiefen mochte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information