Computer Related Occupational Deviance

Front Cover
Springer-Verlag, Feb 13, 2007 - Computers - 260 pages
David Godschalk untersucht Ursachen und Entstehungsbedingungen von Rechtsverstößen wie Computersabotage, Betrug und Geheimnisverrat in Firmen und von anderen, nicht kriminalisierten, unternehmensschädigenden Verhaltensweisen. Er zeigt, dass steigende Komplexität und Spezifität organisationsinterner Strukturen und Prozesse infolge von Individualisierung, Rationalisierung und Technologisierung der Unternehmensumwelt in Verbindung mit rational und opportunistisch agierenden Akteuren die Gefahr der Entstehung von Systemschwachstellen und das Viktimisierungsrisiko eines Unternehmens erhöhen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
1
Deutschland
172
Prävention
175
Schlussbetrachtung
223
Literaturverzeichnis
229
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abweichenden Verhaltens Akteure Alternativen Analyse Anwender Anwendungsprogramme Arbeitgeber aufgrund beispielsweise Bereich besteht Bezug Computer Computerbetrug computerbezogenen Computerkriminalität CROD Daten Delikte Deliktformen devianten Verhaltens Diebstahl Dunkelfeld E-Mail EDV-Systemen eigenen Mitarbeiter EITO elektronischen Entscheidungen Entscheidungstheorie Entstehung Erklärung Erklärungsmodells ersten externe Fall Fehlverhalten Firewall Folgenden Gesellschaft gespeichert Hacker Handelns Handlungen Handlungstheorie Hardware häufig hinaus hohen homo sociologicus individuellen Informationen Informationssicherheit informationstechnischen insbesondere Instant Messaging Internet IT-Sicherheit ITK-Systemen Jahr Komplexität Komplexitätsreduktion Kontext Kontrollen Kosten Kriminalität Kriminellen kriminologischen lassen lässt Maßnahmen Menschen Merkmale Mesoebene Mikroebene Missbrauch Möglichkeiten Notwendigkeit Nutzen Nutzenfunktion Nutzung Occupational Crime Organisation Personen potentiellen Prävention privaten Prozesse Rational Choice Ansatz Rationalität Raubkopieren relevanten Repräsentativitätsheuristik Risiken Risikoanalyse RREEMM Schäden Schädigungen Schwachstellen Security SEU-Theorie Siehe Kapitel situativen Software sowie sozialen stellen StGB Strafrecht Sutherland Systeme Szenarioanalyse Tatbegehung Täter technische typischerweise Unternehmen unternehmensschädigenden unterschiedlichen Verbindung Verbrechen Verfügbarkeit Verhaltensweisen verschiedenen Vertraulichkeit wahrgenommen weniger wesentlich White-Collar wichtige Wirtschafts Wirtschaftskriminalität wirtschaftskrimineller Ziel Zugriff zunehmend Zusammenhang

About the author (2007)

Dr. David Godschalk promovierte bei Prof. Dr. Sebastian Scheerer am Institut für Kriminologische Sozialforschung der Universität Hamburg. Er ist Leiter Nationale IT bei der Unternehmensgruppe ALDI Süd.

Bibliographic information