Controlling für technische Führungskräfte: verstehen, kommunizieren, anwenden

Front Cover
John Wiley & Sons, 2005 - Controllership - 247 pages
Viele Ingenieure in Führungspositionen müssen die Sachverhalte des Controlling verstehen, verfügen aber nicht über die entsprechenden Vorkenntnisse. Hier setzt dieses Buch an: Es gibt technischen Führungskräften eine Einführung ins Controlling. Der Band möchte ein Grundverständnis für die Bedeutung des Controlling vermitteln und zeigen, bei welchen Fragestellungen bestimmte Controlling-Tools gezielt eingesetzt werden können. Dabei beschränkt er sich nicht auf Fragen des technischen Controlling, etwa in den Bereichen Forschung und Entwicklung. Vielmehr werden die Grundlagen des Controlling insgesamt erläutert und dabei aktuelle Entwicklungstendenzen berücksichtigt. So vermittelt Hans-Jürgen Wurl technischen Führungskräften wertvolles Controlling-Wissen und trägt gleichzeitig dazu bei, dass Ingenieure und Techniker an der Spitze von Unternehmen 'ihren Controller' besser verstehen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Konzepte zur Gliederung des Controllings
22
Förderung kreativer Prozesse
54
Vorbereitung und Umsetzung strategischer Individualentscheidungen
71
Joint Ventures
90
Strategische Frühaujklärung
108
Controüingfur technische Führungskräfie HansJürgen Wurl
227
Entwicklungsperspektiven
233
g Register
245
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung aktuellen allerdings Analyse Angebote Aspekt aufgrund Aufwand ausgerichtet Außerdem Auswirkungen Balanced Scorecard Bedeutung Beispiel beispielsweise bereits berücksichtigt Berücksichtigung besteht bestimmte betrieblichen Bewertung Börseneinführung Cashflow Chancen Delphi-Methode derartige deshalb Deutschland effizient eindeutig empfiehlt Entscheidungen entsprechend entwickelt Entwicklung Erfolgsfaktoren erforderlichen Ergebnisse Erkenntnisse ermittelt Euro externe finanziellen fixen Kosten folgenden Führungskräfte Funktionsbereiche geeignete Gefahr Gemeinkosten geplanten Gestaltung grundsätzlich häufig hinsichtlich Informationen innovative insbesondere internen Investitionsrechnung Jahren Joint Ventures kalkulatorischen Kapitalwert Kennzahlen Konkurrenzunternehmen könnte Konsequenzen Kontrollen Konzept konzeptionell Kooperationen Kostenrechnung Kostenstellen kritische Kunden kurzfristige langfristige lassen lässt Leistungen Leistungsrechnung lich Management Markt Mergers & Acquisitions methodischen Ansatz Mitarbeiter möglichst muss notwendigen Nutzwertanalyse Operatives Controlling organisatorische Outsourcing Phase Planungsprozesse potenzielle Problem Produktart Produkte Produktmodifikationen Prozent Prozesse Prozesskostenrechnung Rahmenbedingungen relativ relevanten Risiken schen Simultaneous Engineering soll sollte sowie Szenario-Technik Target Costing tendenziell Umsetzung Unternehmen unternehmenspolitische Unterschiede unterstellt Variable Kosten Veränderungen Verfahren verfügbar verschiedenen voraussichtliche wesentlich wichtige Wurl zeitlichen Ziel zielkonform Zielkriterien zumindest Zweckertrag

Bibliographic information