(Corporate) Compliance in deutschen Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten. Anforderungen und Auswirkungen gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Organisationspflichten

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 72 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,0, Hochschule Koblenz, Veranstaltung: Organisation / WI, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Uberregulierung oder notwendige Sicherheit? Vertrauen der Marktteilnehmer versus Agilitat. Organisatorische Korsetts oder zwingend erforderliche Organisationsvorschriften? In deutschen Kredit- und Wertpapierdienstleistungsinstituten wird in vielen Bereichen die Frage nach der richtigen Aufbau- und Ablauforganisation nicht mehr von den betreffenden Mitarbeitern oder der Geschaftsfuhrung beantwortet. Vielmehr geben Gesetzestexte und aufsichtsrechtliche Bestimmungen eine strikte und wenig Spielraum lassende Struktur vor. Die aktuelle und andauernde Diskussion um eine gute Corporate Governance und notwendige Compliance Vorschriften forcieren die geschilderte Entwicklung zusehends. In vorliegender Arbeit werden Umsetzungsempfehlungen bzw. Vorgaben an die Organisation der Institute im Rahmen von Corporate Governance und Compliance Regelwerken behandelt. Dazu werden zunachst die Begrifflichkeiten zu geklart und die nationalen wie branchenspezifischen Besonderheiten vorgestellt. Ferner wird auf spezielle gesetzliche und aufsichtsrechtliche Anforderungen sowie deren Auswirkungen auf die Aufbau- und Ablauforganisation in Kredit- und Wertpapierdienstleistungsinstituten eingegangen. Unumganglich sind dabei die Selektion bestimmter Regelwerke sowie die Fokussierung auf die einschlagigen Paragraphen und Abschnitte innerhalb dieser Regelwerke. Auch ist die einschrankende Betrachtung des deutschen Finanz- und Wertpapierdienstleistungsgewerbes erforderlich, da die erorterten Gesetzestexte und Regelwerke meist nur auf nationaler Ebene Gultigkeit besitzen. Der Autor hat sich aus Grunden der Aktualitat und Bedeutsamkeit (hinsichtlich der Organisation) entschlossen, insbesondere auf die einschlagigen Paragraphen und Abschnitte folgender Gesetze und Verordnunge"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Begriffsbestimmungen und Zusammenhänge
2
Compliance im Kontext von Bankenaufsicht und KWG
7
Nationale Umsetzung von Basel II
12
Die drei Säulen von Basel II
13
Eigenkapitalunterlegung nach Basel II
14
MaRisk im Überblick
16
Module zur Aufbau und Ablauforganisation
18
Argumentationskette zu Kapitel 3
25
MiFIDRichtlinie
41
Organisationstheoretische Ansätze
44
Äquivalente Element zum Bürokratiemodell
45
Das erweiterte Grundmodell der analytischen Variante des situati ven Ansatzes
47
Fazit und Ausblick
48
Stärken und Schwächen von Compliance in der Finanzdienstleis
49
tungsbranche
50
Anhangverzeichnis
51

Compliance in Wertpapierdienstleistungsunternehmen
27
Organisationsziel
33
Informationsfluss zwischen Vertraulichkeitsbereichen
36
Literaturverzeichnis
58
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

25a KWG Ablauforganisation Abs.1 KWG Abs.1 WpHG Abschnitt 4.2 Analytische Variante Anforderungen angemessene Anhang Aufbau aufbauorganisatorisch aufgrund aufsicht BaFin BaFin Hrsg Bankenaufsicht Bankrechts-Handbuch Barings-Bank Baseler Ausschuss Beobachtungsliste Bereich besondere Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bürokratieansatz Chinese Wall-Konzept Chinese Walls Compliance Compliance-Abteilung Compliance-Anforderung Compliance-Begriff compliance-relevante Informationen compliance-relevante Tatsachen Compliance-Richtlinie Compliance-Stelle Compliance-Vorschriften Corporate Compliance Corporate Governance Deutsche Bank eigene Darstellung Einhaltung einschließlich der Ebene Eisele Entwurf MiFID-Umsetzung Finanzdienstleistungsinstituten folgenden Funktionen Funktionstrennung Geschäftsbereiche Gesetz Gruber/Hümmer Grundsatz Handbuch der Compliance-Organisation Handel Institute Interessenskonflikte interne Revision Konkretisierung Kredit Kreditgeschäft Kreditinstitute Kreditvergabeprozessen Kreditwirtschaft Kunden Loesler MaRisk MaRisk mit Erläuterungen Markt Maßnahmen und Instrumente MiFID Mindestanforderungen Mitarbeiter Modernes Verständnis Modul BTO muss Nick Leeson operationelle Operationelle Risiken Organisation Organisationsanforderungen Organisationspflichten Organisationsstruktur Organisationstheoretische Ansätze organisatorische Brüche Regelungen Regelwerk Restricted-List Richtlinie Risiken Risikocontrolling Risikomanagement Schulte-Zurhausen siehe Kapitel situativen Ansatzes Solvabilitätsverordnung somit sowie Sperrliste Standardansatz Überwachung Umsetzung Unternehmen Verständnis von Compliance Vertraulichkeitsbereiche Vorschriften Wall Crossing Watch-List Wertpapierdienstleistungsunternehmen Wertpapiere WpDLU WpHG

Popular passages

Page 28 - BAWe zur Konkretisierung der Organisationspflichten von Wertpapierdienstleistungsunternehmen gemäß § 33 Abs. l WpHG vom 25. Oktober 1999, BAnz Nr.
Page 2 - Der Kodex soll das deutsche Corporate Governance System transparent und nachvollziehbar machen. Er will das Vertrauen der internationalen und nationalen Anleger, der Kunden, der Mitarbeiter und der Öffentlichkeit in die Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften fördern.
Page 4 - Ausschuss tritt in der Regel bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel zusammen, wo sich auch sein ständiges Sekretariat befindet. 1975 Zentralbankpräsidenten der G10 Staaten gründen den Ausschuss (Sitz ist die „Bank für Internationalen Zahlungsausgleich...
Page 41 - Richtlinie 2004/39/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. April 2004 über Märkte für Finanzinstrumente, zur Änderung der...
Page 26 - Kreditinstitute, Finanzdienstleistungsinstitute und nach § 53 Abs. l Satz l KWG tätige Unternehmen, die Wertpapierdienstleistungen allein oder zusammen mit Wertpapiernebendienstleistungen gewerbsmäßig oder in einem Umfang erbringen, der einen kaufmännisch eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert.
Page 17 - BT 1 Besondere Anforderungen an das interne Kontrollsystem BTO Anforderungen an die Aufbau- und Ablauforganisation Die MaRisk sind das wahrscheinlich modernste gesetzlich verbindliche Regelwerk für die Schaffung von Informationssicherheit. Ihre Lektüre lohnt sich als Anschauungsbeispiel auch für Unternehmen, die keine Kreditinstitute sind und damit ihrem Anwendungsbereich nicht unterfallen. Denn über kurz oder...
Page 16 - Blick in das Inhaltsverzeichnis der MaRisk verdeutlicht sehr anschaulich, welche Inhalte im Detail geregelt sind. AT 3 Gesamtverantwortung der Geschäftsleitung AT 4 Allgemeine Anforderungen an das Risikomanagement AT 4.1 Risikotragfähigkeit AT 4.2 Strategien Gesamtverantwortung Internes Kontrollsystem AT 4.3 Internes Kontrollsystem AT 4.3.1 Aufbau- und Ablauforganisation AT 4.3.2 Risikosteuerungs- und -controllingprozesse AT 4.4 Interne Revision AT 5 Organisationsrichtlinien AT 6 Dokumentation...
Page 7 - Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vereinigt seit ihrer Gründung im Mai 2002 die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach.
Page 27 - Wertpapierdienstleistungsunternehmens möglichst gering sind; 3. muss über angemessene interne Kontrollverfahren verfügen, die geeignet sind, Verstößen gegen Verpflichtungen nach diesem Gesetz entgegenzuwirken.

Bibliographic information