Creative Code: Ästhetik und Programmierung am MIT Media Lab

Front Cover
Birkhäuser, 2004 - Computer art - 239 pages
0 Reviews
Mit seinen unkonventionellen Thesen zum Umgang mit Computern im Bereich der Grafik hat der amerikanische Design- und Informatikprofessor John Maeda die Grafikwelt schokkiert. Er weist nach, dass nahezu alle zeitgenssischen Grafiker mit vorgefertigten Programmen arbeiten, durch die sie zu abhngigen Anwendern vorgefertigter Industrienormen werden. Somit bestimmen das Programm und seine Mglichkeiten das Endprodukt - und nicht mehr die Intuition und Absicht des Gestalters, der damit den zentralen Zugang zum schpferischen Prozess verliert. Dagegen setzt Maeda seine Vorstellungen, dass, wer wirklich schpferisch ttig sein will, wieder programmieren lernen muss: DNB = Design by Numbers heit sein selbst entwickelter, interaktiver Grundkurs der Programmierung, der der individuellen Kreativitt keine Programm(ier)grenzen setzt. Creative Code dokumentiert, dass DNB fr eine breite Schicht von Anwendern erlern- und anwendbar ist und prsentiert von Maeda ausgewhlte und kommentierte Arbeiten seiner Studenten.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information