D. Martin Luthers Werke: kritische Gesammtausgabe, Volume 9

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 769 - Bibliothek zu Berlin bewahrten Originalexemplars des von Luther im Jahre 1517 veranstalteten Druckes seiner Thesen.
Page 633 - Goth gibt uns von ersten das worth, damit er uns erleuchtet, darnach den H. Geyst, der in uns wircket unnd den glawben anzeundt. Nun alspald man am worth still helth und lesset es eingehn, folgt so bald, das wir erleuchtet werden, und kummeth der heyllige geyst, der durch das worth wircket. Wan man aber nicht still helth, Gehet worth und Geyst aus.
Page 661 - Was der menscheyt widerfert, Ist Christo widerfaren, und was Christus thut, das hat Gotth than. Szo ist der Todt in dem leben erseufft, wie Paulus sagt. Drumb wirt in Christo alle sundt und boeß gewissen erseufft, Szo dw in yn glawbst, das es dir nichs thuen kan.
Page 222 - Nr. 2594 angeführte Ausgabe : Ein christlich Vorbetrachtung so man will betten das heylig vatter vnfer. Eyn christliche vnderweyfung der kleinen Kinder im Glauben durch ein weyfz einer frage. Das Taufbüchlein nach rechter form vff Teutsch zu Tauffen. 1523.
Page 742 - At'terweisheit huldigen, steht Sophist bei ihm seit 1521 gern neben Papist: (1521) Urteil d. Pariser Theolog. *37 ich wollt das bapstüm widderumb erheben tzu trotz vnnd leyd. der Frantzosischen perfidien : Wolan . da habt yhr Sophisten . Papisten.
Page 530 - Darumb muß teyner das Euangelium predigen, wer den Babst zcu freund haben wil. Und alßo zceigt uns dye gantz heylig schrifft durch und durch zcweyerley volck an, das do von anbeginn der wellt geweret hat und biß auffs end bleyben wirdet.
Page 406 - Primo: wen sy myt dem köpf durch den Hymmel born und sehen sich in dem himel umb, do funden sieh niemantzs, dan Christus leyt in der kryppen und ins weibes schoße, ßo storczen sy Widder herunder und brechen den halß.
Page 150 - Erkenstu, das got sunder wil haben, so tröste dich des, das du dich vor einen sunder erkennest. Dann so du dich richtest in dir selber und bey dir findest ein untuchtik unreines hertze, so ist es reyn vor gotte, dan er sagt dan zu dir: Ecce veritatem dilexisti41.
Page 587 - Weint, ausg.; also mechtig starck ding ist es umb den glawben, wan sich das hertz awff goth wagt und im alles heim gibt in eynem rechten vortrawen.
Page 320 - Sie ergibt denn auch eine so überraschende Übereinstimmung, daß wir mit ziemlicher Sicherheit annehmen können: die Scholia und Kollektanea sind Bearbeitungen der in den genannten Jahren von Luther in der Pfarrkirche zu Wittenberg gehaltenen, uns auch in anderer Form im Polianderlodex vorliegenden Genefispredigten.

Bibliographic information