'Da dachte ich, Himmel und Erde gingen unter' - Hexenprozesse in Franken

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 76 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1993 im Fachbereich Jura - Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtsgeschichte, Note: gut, Universitat Hamburg, Veranstaltung: Seminar: Zur Geschichte der Hexenprozesse, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit schildert die Hexenverfolgungen in Franken in der fruhen Neuzeit. Die ersten beiden Kapitel sind den historischen und rechtlichen Rahmenbedingungen gewidmet. Welche Vorstellungen uber Zauberei und Hexerei bestanden in der Bevolkerung, in der Kirche, unter den Juristen und Staatsmannern? Wie sah die Gerichtsverfassung in Franken aus und wie verlief der Strafprozess? Im dritten Abschnitt werden, unterteilt nach geistlichen und weltlichen Herrschaften, die Hexenprozesse in Franken vom spaten 16. bis ins 18. Jahrhundert hinein geschildert und dabei exemplarisch einzelne Verfahren herausgegriffen. Der letzte Abschnitt widmet sich moglichen Erklarungsmustern fur das Aufkommen der Hexenverfolgung, insbesondere als Phanomen einer Massenpsychose.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A HISTORISCHE GRUNDLAGEN
3
B RECHTLICHE GRUNDLAGEN 10
Gerichtsverfassung 14
HEXENVERFOLGUNG IN FRANKEN 36
Weltliche Territorien 42
POLITISCHE SOZIALE UND ÖKONOMISCHE BEDINGUNGEN 50
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information