Dark Pools – schwarze Goldgrube der Betreiber?: Eine Untersuchung verdeckter Liquiditätsplattformen im deutschen Aktienhandel

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 9, 2012 - Technology & Engineering - 101 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die technologische Entwicklung und kostengünstige Verbreitung von Hochtechnologie hat in den vergangenen 10 Jahren mit großer Geschwindigkeit stattgefunden und auch in der Finanzindustrie zu deutlichen Veränderungen geführt. Während in den vergangenen Jahren die Anzahl traditioneller Börsen weltweit auf Grund eines Konsolidierungstrends rückläufig war (z.B. Merger NYSE-Euronext), entstanden gleichzeitig alternative Handelsplattformen mit enormer Geschwindigkeit. Eine Art der alternativen elektronischen Handelsplattformen bzw. Alternative Trading Systems (ATS) stellen sogenannte Dark Pools dar. Diese sind in den USA schon weit länger verbreitet als in Europa,3 wo sie erst 2007 mit der Gründung des Dark Pools Chi-X durch Instinet, einer Tochter der japanischen Bank Nomura, richtig eingeführt wurden. Hochfrequenzhandelsunternehmen spielen zudem eine immer größere Rolle in volatilen Aktienmärkten und treiben eine große Menge der Marktaktivität hin zu Dark Pools. Einzelne unter diesen, insbesondere jene der großen Banken brechen Rekorde und sehen einen enormen Zuwachs bei den Volumenzahlen. Credit Suisse und sein Dark Pool Crossfinder hatte allein in den USA einen täglichen Umsatz von 251 Millionen Aktien im Monat April 2010, vor Knight Link mit 161 Millionen und Goldman Sachs Sigma mit 160 Millionen Aktien. Der gesamte Anteil der Dark Pools am Umsatz im Aktienhandel betrug im April 2010 11,5 % in den USA. Bis 2011 wird mit einem Zuwachs um bis zu 20 % Marktanteil in den USA gerechnet. Europa ist immer noch in der Anfangsphase, was die Dark Pool Entwicklung betrifft. Die Nutzung dieser alternativen Handelsplattformen kommt gerade erst richtig in Fahrt. Schätzungen zufolge liegt der Anteil von Dark Pools am europäischen Handel mit Aktien zwischen 1-3 %. Während hinter dem US Boom neue Regulierungen, das starke Absinken der durchschnittlichen Exekutionsgröße von Aufträgen im Aktienbereich sowie die Einführung von neuen elektronischen Handelsmethoden standen, so vollziehen sich in Europa ähnliche Ereignisse. Diese führen zu einer verstärkten Verbreitung alternativer Handelsplattformen wie Dark Pools und zu einem plötzlichen Anstieg ihrer Nutzung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A EINLEITUNG
1
DETERMINANTEN DER ZUKUNFTSPERSPEKTIVE UND NACHTEILE DER NUTZUNG VON DARK
45
ABSCHLIESSENDE ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK
77

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information