Darryl F. Zanuck und die Hollywood-Kultur

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 25, 2005 - Performing Arts - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: sehr gut 1,3, Technische Universität Berlin (Fachbereich 01, Lehrstuhl für Medienwissenschaften), Veranstaltung: Medienpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Semesterarbeit wurde im Rahmen des Seminars „Medienpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts“ im Studiengang Diplom-Medienberatung an der Technischen Universität in Berlin erstellt. Sie verdichtet auf 38 Seiten und in 5 Kapiteln den wechselseitigen Beeinflussungsprozess zwischen dem Filmmogul Darryl F. Zanuck und der Kultur Hollywoods in den Jahren 1920-1971. Als Erstes wird die Vita des Filmemachers in Rasterform dargestellt, um den Wurzeln seiner ungewöhnlichen Fähigkeiten – enorme Energie, Organisationstalent, eine begabte Feder, Unternehmer- und Pioniergeist, Durchsetzungsvermögen – nachzugehen. [...] Kapitel zwei behandelt die kulturellen Besonderheiten und das schwunghafte Aufblühen der Filmindustrie in der damaligen Epoche: Übergang vom Kurzfilm zum längeren (Feature), Gründung der ersten großen Studios, Demokratisierung der Schriftstellerkultur durch profit- orientierte Filmproduktion. [...] Im dritten Kapitel werden die allgemeinen Umwandlungsprozesse und Innovationen technischer und organisatorischer Natur in der Filmindustrie zu Anfang des 20. Jahrhunderts (Übergang vom Stumm- zum Tonfilm sowie die Etablierung neuer Genres – des Gangster- und Biographiefilmes) beispielhaft an der weiteren Entwicklung bei Warner Brothers illustriert. [...] Zum Schluss werden die rapiden und grundsätzlichen Änderungen in Hollywood in den Fünfzigern benannt – Kommunistenverfolgung, Verbreitung des Fernsehens, Dezentralisierung der Produzentenmacht, die Darryl schließlich entthronten und seiner Machtstellung den institutionellen Rahmen entzogen. Persönlich wirkte sich das durch die Flucht Zanucks nach Frankreich und ein unstetiges Leben voller Skandalgeschichten und mehrerer Erkrankungen aus. Die Arbeit stützt sich auf Recherchen der einschlägigen Literatur über die Kulturgeschehnisse in Amerika der erwähnten Zeitspanne sowie über das Leben des Filmmoguls. Es sind auch multimediale Quellen verwendet worden. Informationsstand: August 2003.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information