Darstellung, Analyse und Bewertung von Bonus-Zertifikaten

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 102 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Hochschule fur Technik und Wirtschaft Berlin (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Finanzierung und Investition, 56 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die verlustreichen Jahre des Borsencrashs von Anfang 2000 bis Anfang 2003 sind bei den meisten Anlegern noch unvergessen. Vor allem private Investoren uben sich an der Borse seitdem in Zuruckhaltung und scheuen das Risiko eines erneuten Engagements in Aktien. Durch die Entwicklungen in der jungsten Vergangenheit wurde das Vertrauen der Aktionare erneut geschwacht. Da ist auch das Argument, dass es zuvor drei Jahre nach oben ging," oft nicht ausreichend, um die Anleger von der allgemeinen Aussage zu uberzeugen, dass die Kurse an der Borse langfristig immer steigen. Um dem verstarkten Sicherheitsbedurfnis gerecht zu werden, haben Banken neue Anlageformen entwickelt, die ein verstarktes Mass an Risikopuffer einbeziehen und dennoch eine Partizipation am Borsenwachstum ermoglichen. Hierbei hat sich eine Vielzahl neuartiger Finanzprodukte herausgebildet, die speziell den Risikoaspekt in unterschiedlich starker Auspragung, sei es durch Kapitalgarantien oder Bonuschancen, berucksichtigt. In den Fokus des Anlegers sind dabei insbesondere die Zertifikate geruckt, die erstmals im Jahre 1989 in der einfachsten Form, dem Index-Zertifikat, von der Dresdner Bank aufgelegt wurden. Mit wachsendem Bekanntheitsgrad erfreuen sich Zertifikate seitdem zunehmend grosser Beliebtheit - und dies vor allem in Deutschland. Fur die Fondsindustrie hat sich mit der neuen Anlageform der Zertifikate eine damals noch nicht abzuzeichnende Konkurrenz entwickelt. Verantwortlich fur den durchbrechenden Erfolg ist insbesondere die Tatsache, dass mit Zertifikaten ganze Markte einfach und transparent nachgebildet werden konnen. Daruber hinaus sind im Gegensatz zu vielen klassischen Anlageformen auch in Zeiten stagnierender Markte od
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung ABN AMRO Aktien Aktienanleihen Aktienfonds Aktienkorb Anlageformen Anleger Anleihen Ausgabeaufschlag Bank Barriere Basispreis Basiswertes Bedeutung Beispiel beispielsweise besteht Besteuerung bestimmten beziehungsweise Bezugsverhältnis Bonus Bonus-Zertifikate Bonusbetrag Bonuslevel Bonusmechanismus Bonusrendite Bonuszahlung Börse Brechmann Call-Option Chance Chance-Risiko-Profil Cudok Derivate Derivate Forum derivativen Deutschen Telekom Dividenden Dividendenzahlungen Down-and-out-Put-Option Emission Emittenten Ende der Laufzeit entsprechenden Erträge europäischer Aktienfonds European Business School Fall fallenden Kursen Finanzanlagen Finanzinnovation Finanzprodukte Fonds und Zertifikaten Funktionsweise Futures Garantie-Zertifikaten geringen Handel Heussinger hinsichtlich Höhe HypoVereinsbank Index-Zertifikate Investor Jahr Kapitalgarantie Kapitel Käufer klassischen kommt Kurs des Basiswertes Kurs des Zertifikats Kursentwicklung Kursgewinne Kursschwelle lässt Laufzeit Laufzeit des Zertifikats Management Markt möglich Online im Internet Open Interest Optionsprämie Performanceindex privater Veräußerungsgeschäfte Produkte Prozent Put-Option Referenzkurs Rendite Restlaufzeit Risiken Risikopuffer Rohstoffe Rückzahlung soll Spekulationsfrist Spread stark steigenden Kursen strukturierten Zertifikaten Telekom Aktie Termingeschäfte Unterschied Vergleich Verkauf Verlustprofil verschiedenen Volatilität Wertentwicklung wesentlich Zero Strike Call Zertifikate Zertifikatebranche Zertifikateformen Zinsen zugrunde liegenden Basiswertes

Bibliographic information