Darstellung und Bedeutung der Naturphänomene in Goethes Balladen

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 18, 2002 - Literary Criticism - 26 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: gut, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: HS Goethes und Schillers Balladen im Musenalmanach für das Jahr 1798, Sprache: Deutsch, Abstract: Kaum ein zweiter Literat hat eine derartige Fülle an Werken, Ideen und Vorstellungen für die Nachwelt hinterlassen wie Johann Wolfgang von Goethe. Von herausragender Bedeutung sind seine Romane und Dramen, welche ihn zu einem Autor von europäischem Ruhm gemacht haben. Aber auch seine lyrischen Werke suchen in ihrer Vielzahl und Mannigfaltigkeit ihresgleichen. Besonders seine Balladen sprechen ein großes Publikum an. In ihnen spiegelt sich nicht nur die gesellschaftliche und geschichtliche Entwicklung des 18. Jahrhunderts wider, sondern auch die Veränderung der literarischen Formen und Tendenzen. Diese hat Goethe selbst entscheidend mitgeprägt. Goethes persönliche Entwicklung vom Stürmer und Dränger zum Klassiker läßt sich anhand seiner Balladen ebenso darstellen wie der Wandel seines Naturverständnisses. Ziel dieser Arbeit ist es herauszustellen, was den jungen Goethe vom reifen Klassiker unterscheidet und wie sich seine Wandlung auf seine literarische Produktion ausgewirkt hat. Die Darstellung und Bedeutung der Naturphänomene in Goethes Balladen soll hierbei besonders berücksichtigt werden. Es wird versucht aufzuzeigen, wie ähnlich und doch unterschiedlich er die Natur erfährt und darstellt. Der Weg Goethes von einem sich in der Natur auflösenden Genie zum morphologisch betrachtenden Wissenschaftler soll an zwei Beispielen seiner Balladendichtung gezeigt und erläutert werden. Zu einem besseren Gesamtverständnis soll den Analysen der beiden Balladen "Der Erlkönig" und "Der Zauberlehrling" ein kurzer Überblick über die in der jeweiligen Zeit vorherrschenden gesellschaftlichen und literaturgeschichtlichen Umstände vorangestellt werden. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information