Darstellung und Reflektion von Supportive Leadership: Am Beispiel von Coaching und Mentoring

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Leibniz Akademie Hannover - Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der Globalisierung der Markte und dem damit verbundenen steigenden Konkurrenzkampf treten traditionelle Wettbewerbsvorteile immer mehr in den Hintergrund. Die klassischen Ressourcen wie Technologie, Kapital oder Rohstoffe stehen heute nahezu allen Unternehmen gleichermaen zur Verfugung. Somit stellen Innovationsfahigkeit, Kreativitat, Flexibilitat und Serviceorientierung die entscheidenden Erfolgskriterien von heute dar. Diese sind jedoch untrennbar mit der Ressource Mensch verbunden. Die optimale Nutzung dieses wertvollen Po-tenzials stellt die grote Herausforderung an Unternehmen dar. Der knappe Arbeitsmarkt und die hohe Fluktuationsrate gerade bei neuen Mitarbeitern verlangt nach Ideen, um diese fur das Unternehmen zu begeistern und somit an das Unternehmen zu binden. Unternehmen sind sich heute darin einig, dass die Mitarbeiter das "Kapital des Unternehmens" sind. Trotz dieser Erkenntnis ist der praktische Umgang mit diesem Kapital nicht ohne Schwierigkeiten und Hindernisse. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind ih-rerseits gezwungen ihre Befahigung durch Personalentwicklung so zu gestalten, dass sie beschaftigungsfahige Kompetenzangebote offerieren konnen. Beide Seiten, die Unternehmen und die Arbeit anbietenden Menschen, haben hohe Erwartungen an die Personalentwicklung. Eine Moglichkeit der Personalentwicklung ist das Supportive Leadership mit seinen Instrumenten Mentoring und Coaching. Doch was ist Supportive Leader-ship eigentlich? Dieses herauszufinden und die relevanten Anforderungen an das Supportive Leadership herauszukristallisieren ist Ziel der vorliegenden Arbeit. Auerdem soll aufgezeigt werden, inwieweit das Coaching und das Mentoring diesen Anforderungen entsprechen. Hierzu werden in Kapitel 2 zunachst die grundlegenden Begri
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information