Darstellung und kritische Würdigung des Entwurfs eines Bilanzrechtsreformgesetzes

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 13, 2004 - Business & Economics - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,3, Philipps-Universität Marburg (Institut für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Seminar Wirtschaftsprüfung, Sprache: Deutsch, Abstract: Im In- und Ausland haben sich in jüngster Zeit unzählige Bilanzskandale ereignet. Man denke nur an den Fall Parmalat, welcher die Finanzwelt in Auf-ruhr versetzt hat. Das Vertrauen in eine korrekte und verlässliche Finanzbe-richterstattung der Unternehmen ist aufgrund solcher Vorkommnisse erodiert. Als Reaktion auf diese Entwicklungen hat das Bundesministerium der Jus-tiz am 15.12.2003 einen Referentenentwurf zum Bilanzrechtsreformgesetz ver-öffentlicht. Hierdurch sollen die Fair-Value-Richtlinie aus dem Jahr 2001, die Modernisierungsrichtlinie vom 18.6.2003 sowie die Schwellenwertrichtlinie des Europäischen Parlamentes und Rates in nationales Recht umgesetzt werden. Daneben treten zusätzlich Vorschriften zur Stärkung der Unabhängigkeit des Abschlussprüfers. Bei diesem Entwurf handelt es sich um die Fortentwicklung eines 10-Punkte-Programms, welches bereits 2002 entwickelt wurde. Eine vergleichbare Entwicklung konnte in den USA beobachtet werden. Hier kam es als Reaktion auf die Unternehmenszusammenbrüche von Worldcom und Enron zum Erlass des Sarbanes-Oxley Act vom 30.7.2002. Ziel des Referentenentwurfs ist es, die Rechnungslegung an die geänder-ten Rahmenbedingungen anzupassen. Das Vertrauen der Anleger in die Integri-tät der Unternehmensleitung und den Aktienmarkt soll durch geeignete Maß-nahmen wiederhergestellt werden. Abzugrenzen ist das BilReG von dem BilKoG. Bei diesem Entwurf geht es um die Schaffung von Rechtsgrundlagen für ein Enforcement-Verfahren. Ein Enforcement – eine unabhängige Institution – soll die Rechtmäßigkeit konkreter Unternehmenszusammenschlüsse überwachen. Der Text ist in sechs Bereiche unterteilt. In den einzelnen Bereichen werden die gesetzlichen Vorgaben auf europäischer Ebene für das BilReG abgehandelt. Im Anschluss wird auf die Umsetzung dieser Vorgaben in nationales Recht eingegangen. Den Abschluss eines jeden Kapitels bildet die kritische Würdigung des zuvor dargestellten. Das Ende der Seminararbeit stellt eine thesenförmige Zusammenfassung dar.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iii
II
1
IV
2
V
4
VI
5
VIII
6
IX
7
X
8
XII
10
XIII
11
XIV
13
XV
14
XVI
15

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.2 Kritische Würdigung Abschluss Act auf deutsche Alexander Änderungen Anforderungen Anlegerschutz Aufgrund Aufstellung beispw Berücksichtigung nicht finanzieller Bilanz Bilanzkontrollgesetz bilanzpolitische Bilanzrecht Bilanzrechtsreformgesetz BilKoG BilReG Böcking börsennotierte Buchholz Christian/Wiederhold Christoph Claudia Derzeit gibt deutschen Rechnungslegung diesbezügli DStR Einführung der IAS Einzelabschluss Engel-Ciric Entwurf EU-Kommission Europäischen Union Teil Fair-Value-Richtlinie finanzielle Leistungsindikatoren Finanzinstrumente Freisleben Gabriel Gaby Gesetz Gesetzgebers Greinert Handelsgesetzbuch Hans-Jürgen/Scheele Hansrudi HGB-E Hoffmann IAS/IFRS IFRS insbes International Accounting Standards internationalen Rechnungslegung IStR Jahresabschlusses Kajüter Kapitalmarktes kapitalmarktorientierten Kirsch Klaus Knorr Konzern Konzernabschluss Lagebericht Liesel Lüdenbach Markt zugelassenen Markus Maßgeblichkeitsprinzips Michael mittelständische Unternehmen nationales Recht Norbert Norm im HGB Oehler Peemöller Peter Pflicht zur Berücksichtigung Pottgießer prüfenden Rainer Ralph Rechnungslegungsstandards Referentenentwurf Richtlinie Risikoberichterstattung Sarbanes-Oxley Act soll Steuerrecht Thesenförmige Zusammenfassung Umsetzung der Mitgliedstaatenwahlrechte Umsetzung der Modernisierungsrichtlinie Unabhängigkeit des Abschlussprüfers Unabhängigkeitsanforderungen an Abschlussprüfer unbestimmter Rechtsbegriff Veltins Vergleichbarkeit Verordnung Verschärfte Unabhängigkeitsanforderungen Verschwiegenheitspflicht Volker H./Oehler Wendlandt Wirtschaftsprüfer Wolf-Dieter WP-Gesellschaft Zeitschrift

Bibliographic information