Das öffentlich-rechtliche Kreditgewerbe: Eine empirische Analyse zur Struktureffizienz und Unternehmensgröße im Sparkassensektor

Front Cover
Springer-Verlag, May 27, 2004 - Business & Economics - 248 pages
0 Reviews
Andrea Kositzki untersucht empirisch, ob der Sparkassensektor Kosteneinsparpotenziale aus zunehmender Grosse sowie aus der Produktion im Verbund realisieren kann und welche Grunde fur das Auftreten von Ineffizienzen verantwortlich sind
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Tabellenverzeichnis
5
Abbildungsverzeichnis
6
B Charakterisierung des deutschen Sparkassensektors
11
Tabelle B 1 Anzahl der Kreditinstitute 1991 1999
22
Abbildung B 1 Prozentualer Anteil des Geschäftsvolumens der jeweiligen
23
Der Effizienzbegriff und seine Interpretation
33
1 Gesamte technische und allokative Effizienz
36
1 Gegenüberstellung der klassischen mikroökonomischen
42
5 Das Prinzip der DEAEffizienzmessung
94
Empirische Untersuchung der Kosteneffizienz der öffentlich
102
messung
127
F Empirische Schätzung
137
Tabelle F 1 Spezifizierung der Variablen
150
Abbildung F 1 Verlauf der realen Durchschnittskosten der Größenklasse
155
Tabelle F 3 Gesamte strukturbedingte und Xlneffizienz
160
Tabelle F 5 Verbundvorteile auf Basis des gesamten Datensatzes
166

6 Transformationskurve
49
Theoretische Analyse von Betriebsgrößeneffekten
51
2 Skalenerträge
75
1 Parametrische vs nichtparametrische Schätztechnik
84
2 Klassifizierung der DEAModelle
93
Tabelle F 6 Ergebnisse der Schätzung Regierungsbezirke
172
G Zusammenfassung
175
Literaturverzeichnis
211
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Aktiva allokative Annahme Ansatz Anteil Anzahl Approach Translog Aussagen bankbetrieblichen Bankengruppen Bankensektor Bankgewerbe beinhaltet beispielsweise Berger bestimmten Bilanzsumme Datensatz DEA-Methode Deutsche Bundesbank deutschen Dienstleistungen Durchschnitt Durchschnittskosten effizienten Effizienz Effizienzmessung Eigenkapital Eigenpreiselastizitäten Einlagen Einlagenvolumen empirischen EPSUB Ergebnisse Faktor Arbeit Fusion gesamten Geschäftsvolumen geschätzten Gewährträger Gleichung Großbanken Größe Größenklassen Größenvorteile höhere Humphrey Intermediation Approach Jahre Kapital Kennzahlen Keßler Klasse kleine Banken Kolari konstante Skalenerträge Kosten Kostenfkt Kostenfunktion Kredite Kreditgenossenschaften Kreditvolumen Kreuzpreiselastizität Leistungen lneffizienz lneffizienzterms lnput lnputfaktoren lnputmenge lnstitute Methode MikroÖkonomie Mittelwert möglich MSCOPE Nichtbanken nichtparametrische öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute öffentlichen Auftrags Output Outputmenge Outputprodukte parametrischen Produkte Produktion Produktionsfaktoren Produktionsfunktion Produktionsmenge produziert Prozent Quartiis Quartil Regierungsbezirk Halle Regierungsbezirke Sachsen-Anhalt Schätzung Schätzwert schen Sichteinlagen Siehe signifikant Skalenerträge Sparkassen Sparkassengesetz Sparkassensektor steigende Skalenerträge Störterme Struktur Stückkosten Studien t-Statistik Tabelle technischen lneffizienz Technologie thick frontier Translog-Kostenfunktion Universalbanken Unternehmen unterschiedlichen variablen Skalenerträgen Vektor Verbundvorteile Welzel Wert zählen zienz zunehmender Zweigstellen

About the author (2004)

Dr. Andrea Kositzki promovierte bei Prof. Dr. Horst Gischer an der Professur Geld und Kredit der Otto-von-Guericke Universitat Magdeburg. Sie ist als Finanzdezernentin bei der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen in Magdeburg tatig.

Bibliographic information