Das 4C/ID Modell am Beispiel Bildungswissenschaftler/in im Bereich Design und Entwicklung von Lernmaterialien

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Padagogik - Medienpadagogik, Note: 1,7, FernUniversitat Hagen, Veranstaltung: Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende Globalisierung und die damit verbundene strukturelle Vera nderung der westlichen Industriegesellschaften la sst den Bedarf an Erwerb von Wissen stetig steigen. Die Lernenden sehen sich mit steigenden Anfor- derungen konfrontiert. Vorliegende Arbeit soll am Beispiel eines Bildungswissenschaftlers im Bereich Design und Entwicklung von Lernmaterialien" zeigen, wie anhand des 4C/ID Modells komplexe kognitive Fa higkeiten erfolgreich erlernt werden ko nnen. Das Vier-Komponenten-Instruktionsdesign-Modell (four-component instructional design model), kurz 4C/ID Modell, wurde 1997 von Van Merrie nboer vorgestellt. Die Komponenten des Modells werden beispielhaft an o.g. Berufsbild erla utert, wobei ein sogenannter Blueprint (Lehrplanentwurf) erstellt wird. Moderne Instruktionsdesigns orientieren sich an der Alltagsrealita t und vermitteln anwendbares Wissen, indem sie zur Wissensvermittlung authentische Lernumgebungen schaffen. Das Lernen erfolgt hier kompetenzbasiert in realita tsnahen, authentischen Kontexten innerhalb einer sehr komplexen Umgebung, in der der Lernende aktiv Handlungswissen erwirbt (Bastiaens, Deimann, Schrader & Orth, 2010). Im theoretischen Teil der Arbeit wird der lerntheoretische Bezugsrahmen des 4C/ID Modells erla utert und ein abschliessendes Fazit gezogen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Das 4CID Modell im Kontext mediendidaktischer Überlegungen
12
Literaturverzeichnis
18
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

4C/ID Modell Alter der Zielgruppe anhand anschließend Aufgaben authentischen Lernumgebungen Bastiaens et al Beispiel Bildungswissenschaftler/in Beispiel eines Bildungswissenschaftlers beispielsweise Bereich des E-Learning Bereich Design Beschreibung Bildungswissenschaftler/in im Bereich Bildungswissenschaftlers im Bereich Blueprint entwickelt Design und Entwicklung Didaktische Szenarien eigene Darstellung einzelnen Lernaufgaben Englmann Das 4C/ID Entwicklung von Lernmaterialien erarbeiten Erlernen Experten Fallbeispiele Feedback Fertigkeitenhierarchie Flechsig ganzheitliche gegeben gegeben gegeben Grundrechenarten Grundschulklasse sollen induktivdarlegende Methode induktivuntersuchende Methode Informa innerhalb des 4C/ID Instruktionsdesigns Ist-Zustand JIT-Informationen Just-in-time Informationen Klasse kognitiven Schemata kognitiven Strategien Kompetenz komplex Datendokumentation komplexer sehr komplex Komplexität Komponenten des 4C/ID Komponenten des Modells konstruktivistische Kontext Lernaufgaben Bastiaens Lernaufgaben innerhalb Lernende soll Lerninhalte Lerntheoretischer Bezug Lösung Lösungsbeispiel Lösungsweg Mediendidaktik mentalen Modelle Merriënboer & Kirschner Modell am Beispiel Modelle und kognitive nicht-wiederkehrende Fertigkeiten Online-Hilfen Part-task Practice Scaffolding Schwierigkeitsgrad selbständig simulierte Lernumgebungen Soll-Zustand sowie tigkeiten Unterstützende Informationen Van Merriënboer vereinfachende Annahmen viele Daten Vorbildung der Zielgruppe vorliegender Arbeit wiederkehrender Fertigkeiten Zielfreies Problem

Bibliographic information