Das 4-Phasen-Modell der Personalentsendung in international tätigen Unternehmen

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 18, 2012 - Business & Economics - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Globalisierung der Wirtschaft ist eine weitreichende Form der Internationalisierung bei der es zu einer weltweiten Verflechtung von Märkten und Unternehmungen kommt. Um dieser Entwicklung auch personell gerecht zu werden, ist es umso wichtiger, dass die international tätigen Unternehmen transnationales Personalmanagement betreiben, um die Umsetzung ihrer Ziele im Ausland zu unterstützen. Eine Möglichkeit zur Umsetzungsunterstützung ist die Möglichkeit der Auslandsentsendung von Mitarbeitern. Mitarbeiter des inländischen Stammhauses, sogenannte Expatriates , werden für einen befristeten Zeitraum oder sogar dauerhaft in einer ausländischen Dependance beschäftigt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2008 KulturSchock Achim Agentur Going Global Arbeiten im Ausland Arbeitnehmern ins Ausland Assessment-Center ausländischen Niederlassung Auslandsaufenthalt Auslandseinsatz Auslandsentsendung Auswahl und Vorbereitung Auswahlkriterien Averto bekomme ich Schuhgröße Bielefeld Brahmanen Brigitte Hild Dalit Daniel Despachantes Dienstleister ehemaligen Expatriates entsendende Unternehmen Entsendung deutscher Mitarbeiter Entsendung von Arbeitnehmern Entsendung von Führungskräften Entsendung von Mitarbeitern Entsendungsvertrag erfolgreich Expatriates erfährt Expatriates sollte Expatriation expatriierte Mitarbeiter Familie Fischlmayr fremde Kultur fundierte Sprachkenntnisse Gablers Wirtschafts Lexikon Gastland Gebrauchsanweisung für China geldwerte Zusatzleistungen Handbuch zur Entsendung Heimat Herausforderung Heuser Hogh Hoppe Hotline Interkulturelles Internationale Entsendung Iris Jeannine Karrieresprung Grenzerfahrungen Kontakte kulturelle KulturSchock Slowenien KulturSchock USA landeskundliche Training Matthias meist Mitarbeiter ins Ausland mögliche muss der Expatriates Netzwerk neue Kultur P-Sk Partisanenüberfällen Personalauswahl Personalbedarf Personalmanagement persönliche Mentor Projekten Reintegrationsphase Relocation Rollenspielen Ruth Schilo-Silbermann Seite 26 Seite 39 slowenische Belegschaft slowenische Mentalität somit soziale Stammhaus Statusgewinn Stock-Homburg strategischen Strittmaier Teil der FAZ.NET-Serie Trainingsmaßnahmen unterstützen Vorbereitung von Führungskräften Vorbereitungsphase wichtige Wiesbaden 2008

Bibliographic information