Das 4CID-Modell am Beispiel "BildungswissenschaftlerIn im Bereich Design und Entwicklung von Lernmaterialien"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Padagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1.3, FernUniversitat Hagen (Bildungswissenschaft), Veranstaltung: Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Erstes und letztes Ziel unserer Didaktik soll es sein, die Unterrichtsweise aufzuspuren und zu erkunden, bei welcher die Lehrer weniger zu lehren brauchen, die Schuler dennoch mehr lernen" [...] (Comenius, 1992, S. 1). Schon Johann Amos Comenius beschaftigte sich im 17. Jahrhundert mit der Frage, wie Lehren und Lernen am besten zu fordern sei (vgl. Bohm, 2004, S.53f.). Seitdem wurden mehrere Modelle zur Unterstutzung des Lehrens und Lernens entwickelt. Aber konnen diese Modelle den Anspruchen der heutigen Wissensgesellschaft genugen? Diese Frage muss verneint werden, denn aufgrund der komplexeren Anforderungen besteht das Bedurfnis nach neuen didaktischen Methoden. In der vorliegenden Hausarbeit wird ein Modell vorgestellt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, komplexe kognitive Fahigkeiten zu fordern. Sein Ziel ist es, den Lernenden durch authentische Lernaufgaben zu klar formulierten Lernzielen zu fuhren. Entwickelt wurde das 4CID-Modell von Jeroen van Merrienboer, Professor an der Offenen Universitat der Niederlande. Im praktischen Teil dieser Arbeit wird mit Hilfe des Modells ein so genannter Blueprint fur den exemplarischen Beruf des Bildungswissenschaftlers im Bereich Design und Entwicklung von Lernmaterialien entworfen. Im theoretischen Teil dieser Arbeit erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem lerntheoretischen Rahmen des Modells, didaktische Szenarien und Medien die sich zur Integration eignen, werden aufgezeigt. Die Arbeit schliesst ab mit einem Fazit. Der besseren Lesbarkeit halber wurde auf eine geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Gemeint sind selbstverstandlich immer beide Geschlechter."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
4
Abbildungsverzeichnis
7
Zusammenfassung und Fazit
20
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung ÄKLJK-ILGHOLW\³-Umgebung analysieren Arbeitsblatt Art des Lernmaterials Aufgabenklasse bekommt Auftraggeber führen Gespräch authentische Aufgaben authentische Lernaufgaben Bastiaens Bastiaens et al Baumgartner Bearbeitung der Lernaufgaben Behaviorismus bekommt der Lernende Bereich Design Bildungswissenschaftler im Bereich CorelDraw Design und Entwicklung didaktische Modelle didaktische Szenarien E-Learning eigener Entwurf einfach z.B. Englischunterricht Entwicklung von Lernmaterialien Erstellung Experten Fertigkeitenhierarchie ganzheitliche gegeben nicht gegeben Gespräch mit Auftraggeber HLQHU hoch Typ Lerninhalte Imitationsproblem Informationen für Bildungswissenschaftler informieren Integration des 4CID-Modells Just-in-time Informationen eingesetzt kognitives Feedback Kognitivismus komplex Typ Vorbereitungszeit komplexen Lernprogramme Komplexität könnte folgendes dienen Konstruktivismus Konventionelles Problem Lernenden der IST-Zustand Lernmaterialien könnte folgendes Lernprogramm entwickelt Lerntheorien Lernziele Lösungsweg mentale Modelle Merriënboer Microsoft Office mindmap PDFKW Peter Baumgartner Problem gegeben gegeben Problembeschreibung Rahmen des 4CID real-life-tasks Schwierigkeitsgrad sekundäre Medien Serie von Aufgabenklassen Sesink simulierten situierten Lernens Soll-Zustand sollen Szenarien zur Integration Typ Bildungsstufe niedrig Typ Lerninhalte einfach unterstützende Informationen vereinfachenden Annahmen wiederkehrenden Aufgaben z.B. kleines Zielfreies Problem Zielgruppe

Bibliographic information