Das Abenteuer der Genealogie, Vater-Sohn-Beziehungen im Mittelalter

Front Cover
V&R unipress, 2006 - History - 262 pages
0 Reviews
Genealogie ist im europaischen Mittelalter eine Denkform, die das gesamte politische, soziale und religiose Leben strukturiert. Wahrend die Mutter-Tochter-Beziehung durch die Literaturwissenschaft eine intensive Erforschung erfuhr, steht eine vergleichbare Beschaftigung mit Vatern und Sohnen noch aus. Der Band zeigt, dass deren Beziehung eine breite Palette von Konflikten inharent ist, die auf der individuellen wie der gesellschaftlichen Ebene wirken und gerade im literarischen Diskurs immer wieder neu diskutiert werden. Vater und Sohn sind nicht einfach nur Garanten einer kontinuierlichen Genealogie, sie sind in ein Beziehungsgeflecht eingebunden, das von Unterordnung und psychosozialer Ahnlichkeit ebenso gepragt ist wie von Konkurrenz und individuellen Abgrenzungsbestrebungen. Diese vielfaltigen Probleme werden in vielen Texten offensiv ausgetragen und in zum Teil geradezu abenteuerlichen Entwurfen zu Literatur geformt.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Steven Bednarski
39
MattHias Meyer
61
Copyright

8 other sections not shown

Common terms and phrases