Das Adjusted Present Value Verfahren

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, FOM Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Berlin fruher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer haufiger berichten Wirtschaftsmedien uber feindliche Ubernahmen, Fusionen und Unternehmensverkaufe. In diesem Zusammenhang wird oft der Begriff "Unternehmenswert" genannt. Wer jetzt denkt, dass der Unternehmenswert reine Verhandlungssache ist, irrt. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel einer Vielzahl von betriebswirtschaftlichen und finanziellen Daten und entzieht sich einer schablonenhaften Betrachtung. Besonders in der Diskussion des "Shareholder Value" bekommt die Thematisierung des Unternehmenswertes eine hohe Bedeutung. Unternehmer und Fuhrungskrafte konnen sich dieser Diskussion nicht entziehen und mussen der Betrachtung des Unternehmenswertes in der Unternehmensplanung einen hohen Stellenwert einraumen. Unternehmensbewertungen auf Grundlage rechentechnischer Verfahren helfen, subjektives Empfinden einzuschranken und den Wert aus einer objektiveren Sicht heraus zu interpretieren. Dies vermindert das Risiko einer rein subjektiv beeinflussten Bewertung und starkt die Argumentation und Verhandlungsbasis gegenuber Investoren, Beratern und Vermittlern. "Investoren, die beabsichtigen, ein Unternehmen zu erwerben, sind meist ausschlielich daran interessiert, welche Ertrage das Unternehmen in der Zukunft erzielt." Dieses Zitat von Hr. Johann Wilhelm Eugen Schmalenbach aus dem Jahr 1966 ist Grundlage der vorliegenden Arbeit. Die Seminararbeit stellt die unterschiedlichen Formen der Unternehmensbewertung vor und fokussiert in diesem Zusammenhang aus Seitenbeschrankungen das APV- (Adjusted Present Value) Verfahren genauer.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

addiert Adjusted Present Value akademische Texte Aktiva und Passiva Änderung angewandt Annahme Ansatz Anwendung Approach APV-Ansatz APV-Verfahren aufgrund ausschließlich Auswirkung autonomen Barwert des fiktiv berechnet Berechnung berücksichtigt Berücksichtigung des Tax betriebsnotwendigen Kapitals Bewertung Bewertungsverfahren Bewertungszeitpunkt Bruttoverfahren Entity Cashflows daher Dalhoff Das Adjusted Discounted Discounted-Cashflow-Verfahren diskontiert eigenfinanzierten Unternehmens Eigenfinanzierung Eigenkapitalwert Einzelbewertungsverfahren entgegen dem WACC Ergebnis ermittelt Ermittlung des Unternehmenswertes errechnet Ertragswert fiktiv unverschuldeten Unternehmens finanziellen Free Fremdfinanzierung Gegensatz Gesamtbewertungsverfahren gewogenen GRIN Verlag Grundlagen der Unternehmensbewertung Hilfe des APV Investitionsobjektes Investoren Jahr Kapitalkostensatz konstant lässt Leveraged Liquidationswert Marktwert des Eigenkapitals Marktwert des Gesamtkapitals Mathematische Iteration Max Dalhoff muss Nettoverfahren Equity Niederlassung Praxis Present Value Verfahren rechnerisch Rekonstruktionswert rekursiven Rentenfall resultierend risikoäquivalente Renditeforderung Schritt Schulden Seite 7 beschrieben Shareholder Steuervorteile subjektiv Tax Shield Tilgungsplan Unternehmenswert mit Hilfe Unterschied unterstellt Value Verfahren GRIN Verhältnis Fremdkapital Verschuldungsgrad vorläufige Kapitalstruktur Vorteile Wert des Gesamtkapitals Zirkularitätsproblem Zirkulationsproblem zukünftigen Erträge Zusammenfassend

Bibliographic information