Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz als Aufgabe und Instrument des Betriebsrates

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 346 pages
0 Reviews
Die Arbeit ist ein weiterer Mosaikstein bei der gr ndlichen Aufarbeitung der durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geschaffenen Rechtslage. Der Verfasser untersucht die bislang weniger beleuchteten kollektiven Bez ge des AGG, die insbesondere dem Betriebsrat eine zentrale Rolle bei der Verhinderung von diskriminierendem Verhalten zuweisen. Es wird praxisnah herausgearbeitet, welche verbesserten M glichkeiten zur Durchsetzung der Gleichbehandlung im Betrieb nach Verabschiedung des Gesetzes bestehen und inwieweit der Betriebsrat sich dieser als Instrument bedienen kann. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet dabei die Untersuchung von 17 Abs. 2 AGG, dessen zahlreiche Streitfragen einer L sung zugef hrt werden. Daran schlie t sich eine Untersuchung m glicher Beteiligungsrechte im Rahmen der kollektivbezogenen Normen des AGG an, bevor in einem letzten Schritt die Auswirkungen des AGG auf das Betriebsverfassungsrecht ausf hrlich analysiert werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Einleitung
17
B Diskriminierungsschutz vor Inkrafttreten des AGG
23
Die Vorschriften des AGG
39
a Europarechtliche Vorgaben
48
4 Grober Verstoß
88
ee Antrag
107
5 Zwischenergebnis
122
i Zulässigkeit einstweiligen Rechtsschutzes?
131
jj Verhältnis zu anderen Verfahren
140
Vorschriften mit kollektivrechtlichem Bezug
168
aa Diskriminierungsverbote
201
3 Regelung des Beschwerdeverfahrens
238
Auswirkungen des AGG auf die betriebsverfassungsrechtlichen
249
Literaturverzeichnis
303
Copyright

Common terms and phrases

17 AGG Rn 23 BetrVG Rn 75 BetrVG 87 BetrVG 99 BetrVG Absatz Adomeit/Mohr AGG im Arbeitsrecht Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Antrag Antragsrecht Anwendung APNr Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsgericht ArbGG ArbRB Ausgestaltung Ausschreibung Bauer/Göpfert/Krieger Benachteiligung Benachteiligungsverbot bereits Beschäftigten Beschlussverfahren Beschwerdestelle bestehen bestimmte Betriebsrat Betriebsvereinbarung Betriebsverfassung Betriebsverfassungsgesetz Betriebsverfassungsrecht betroffenen Arbeitnehmer BetrVG 1972 Ordnung BGB Rn BT-Drs daher Däubler/Bertzbach-Buschmann derartige Diskriminierungen Diskriminierungsschutz DKK-Buschmann DKK-Trittin Entscheidung entsprechend ErfK-Kania ErfK-Koch Ergebnis Erzwingungsverfahren EuGH europarechtlichen Fall Fitting gemäß Gericht Gesetz Gesetzgeber GK-Oetker GK-Raab groben Verstoßes Grund Grundsätze Hinblick HSWG-Schlochauer HWK-Reichold Insofern insoweit Jahrbuch des Arbeitsrechts kollektiven Bezug konkrete Kündigung lich Maßnahmen Meinel/Heyn/Herms Mitbestimmung Mitbestimmungsrecht Möglichkeit MüKo/Thüsing MünchArbR/Matthes muss Norm Ordnung des Betriebes personelle Pflichten Pflichtverletzung Rahmen Recht rechtlichen Rechtsprechung Regelung Richardi/Thüsing Richtlinien Schiek/Kocher Schleusener/Suckow/Voigt Schulung Schwerbehinderung Siehe sodass TaBV Thüsing Unterlassungsanspruch Verfahren Verletzung Verpflichtung Verstoß des Arbeitgebers vielmehr Vorgaben Vorschrift Wendeling-Schröder/Stein Wiederholungsgefahr Wlotzke/Preis-Kreft Wortlaut zitiert zulässig

About the author (2010)

Der Autor: Manuel Schwering wurde 1980 in M nster geboren. Er studierte ab 2001 Rechtswissenschaften an der Universit t Bonn und legte Anfang 2007 vor dem Justizpr fungsamt in K ln das Erste juristische Staatsexamen ab. Ab Mitte 2007 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut f r Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit der Universit t Bonn t tig. Seit Mitte 2009 ist er Rechtsreferendar am Landgericht Bonn.

Bibliographic information