Das Alte Testament bei Lukas, Volume 112

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 2003 - Religion - 570 pages
0 Reviews

Durch die vielf ltigen Schriftallusionen in Lk 1f. wird deutlich gemacht, da das lukanische Doppelwerk als Fortschreibung der "Schriften" (= des AT) verstanden werden will. Die auf Jesus und sein Geschick bezogenen Schrift-Zitate im lukanischen Doppelwerk, die sich nahezu ausschlie lich im Mund von Erz hlfiguren befinden, sind in Lk 1-23 berwiegend proleptisch und in Lk 24 sowie der Apostelgeschichte berwiegend analeptisch ausgerichtet. Dreh- und Angelpunkt sind die Reden des Auferstandenen in Lk 24, mit Hilfe derer vor allem Petrus zum Glauben kommt.

Dar ber hinaus werden Schriftzitate bei Lukas auch als Handlungsanweisung sowie zur Gegenwartsdeutung herangezogen. Ein Vergleich mit der Verwendung von Zitaten in narrativen Texten anderer antiker Autoren (z.B. Makkab erb cher, Josephus, Herodot, Thukydides, Polybios) verdeutlicht die Besonderheit der lukanischen Zitationsweise.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung l
1
Problembesrimmung l
7
Ziel der Untersuchung
26
Die Jesusgeschichte als Teil der ygacpcu
40
Die Technik der narrativkompositionellen Allusion
52
Die Technik der verbalen Allusion
54
Die Geschichtskonzeption des Lukas
88
Die Erfüllung göttlicher Gebote durch Jesu Nachfolger
101
Zusammenfassung
253
Die Einfuhrung weiterer zuverlässiger Erzählfiguren
376
Der Grund für die notwendige Ablehnung christlicher
432
Die Funktion von Zitaten in narrativen Texten
446
Die Funktion von Zitaten
457
Die Funktion von Zitaten
478
Zum Vergleich mit den Zitaten im 1k Doppelwerk
484
Alles musste erfüllt werden
492

Die bleibende Bedeutung des vduog für die christliche Gemeinde
124
TOvca Sei TrXTiQwfjvcu die überwiegend
150
Das irdische Wirken Jesu als Erfüllung des Alten Testaments
165

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 529 - Wer salbt den Messias? Zum Streit um die Christologie im ersten Jahrhundert des jüdisch-christlichen Dialogs, in: D.-A.Koch/H.Lichtenberger (Hg.), Begegnungen zwischen Christentum und Judentum in Antike und Mittelalter.

References to this book

All Book Search results »

About the author (2003)

berarbeitete Habilitationsschrift Bonn, 2001.

Der Autor ist Privatdozent f r Neues Testament an der Ev.-Theol. Fakult t der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universit t Bonn und Lehrbeauftragter f r Neues Testament an der Otto-Heinrich-Universit t Bamberg.

Bibliographic information