Das Amerikabild Bertolt Brechts am Beispiel des Stückes "Im Dickicht der Städte"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universitat zu Koln (Institut fur Deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Einfuhrungsseminar Neuere deutsche Literaturwissenschaft II, Bertolt Brecht, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachfolgende Hausarbeit beschaftigt sich mit dem Amerikabild Bertolt Brechts anhand seines fruhen Stuckes Im Dickicht der Stadte. Hierbei sollen zunachst die wichtigsten Einflusse auf die Entstehung des Stuckes und Brechts Amerikabild kurz skizziert werden. Welche Inspirationsquellen hatte der Autor? Was sind die Motive, die er aus anderen Werken ubernahm? Unter anderem sollen diese Fragen beantwortet werden. Die Idee, die Grossstadt als Dschungel darzustellen, einige der Grunde, warum die Wahl gerade auf eine amerikanische Grossstadt als Schauplatz fiel und das Motiv des ewigen Existenzkampfes in diesem Dschungel der Riesenstadt, sollen weiter in die Thematik fuhren. Den Kern der Arbeit bildet schliesslich, eingeleitet durch eine kurze Ubersicht uber die wichtigsten 'Bewohner' des Dickichts, der zentrale Kampf zwischen dem Savannenbewohner Garga und seinem Kontrahenten Shlink, als Symbol fur den Existenzkampf und die Anpassung an das Leben im Grossstadtdschungel. In diesem Zusammenhang wird auch kurz auf die Sportbegeisterung des jungen Brecht, insbesondere fur den Boxsport, eingegangen. Der Zerfall traditioneller, gesellschaftlicher Formen des Zusammenlebens und die Vereinsamung des Menschen in der Stadt schliessen den Kern ab. Im Fazit werden dann nochmals Brechts Amerikabild, das von ihm beschriebene Milieu und die Figuren, mit Hilfe der nun gewonnenen Erkenntnisse reflektiert und mit der (nicht nur amerikanischen) Realitat in Beziehung gesetzt. Zitate aus dem Stuck selbst stammen in der Regel aus der letzten uberarbeiteten Fassung des Dickichts der Stadte, von 1927."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information