Das Anlageuniversum indirekter Immobilienanlagen aus Sicht eines deutschen institutionellen Investors

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 7, 2011 - Business & Economics - 99 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat die Bedeutung der indirekten Immobilienanlage in Deutschland zugenommen. Das Anlageuniversum ist größer geworden und das Verständnis die Immobilie als eigene Assetklasse zu begreifen ist gewachsen. Von besonderer Bedeutung ist die indirekte Immobilienanlage dabei für institutionelle Investoren. In dieser Arbeit wird das Anlageuniversum indirekter Immobilienanlagen aus der Sicht eines institutionellen deutschen Investors dargestellt. Hierbei wird zunächst der Kreis der institutionellen Anleger in Deutschland und deren Immobilienanlage behandelt. Im Anschluss gliedert sich die Arbeit in zwei Teilbereiche. Im ersten Teil werden dabei die verschiedenen Formen der indirekten Immobilienanlage aus Sicht eines deutschen institutionellen Investors vorgestellt. Hierbei werden sowohl offene Immobilienfonds, in der Form des Publikums- und des Spezialfonds, als auch geschlossene Immobilienfonds behandelt. Weiter werden börsennotierte Produkte, wie sogenannte Immobilienaktien und im speziellen REITs, dargestellt. Als Produktspezialität werden sogenannte Immobilien-Dachfonds behandelt. Ebenso behandelt werden Immobilienanleihen, im speziellen der Hypothekenpfandbrief sowie Mortgage Backed Securities. Abschließend wird der noch relativ junge Markt für Immobilienderivate vorgestellt. Im zweiten Teil der Arbeit werden die verschiedenen Formen der indirekten Immobilienanlage sowie konkurierende Assetklassen quantitativ hinsichtlich ihrer historischen Performance, ihrer Volatilität und auf Korrelationen untersucht. Hier erfolgt die Konzentration auf transparente Produkte, wie offene Immobilienfonds und börsennotierte Vehikel. Zum Schluss der Arbeit wird ein abschließendes Fazit gezogen und ein Ausblick gegeben. Die Arbeit soll einen Beitrag dazu leisten, das gesamte Spektrum an indirekten Immobilienanlagen besser zu verstehen. Dabei soll die Arbeit die Unterschiede in der Ausgestaltung der Produkte aufzeigen und durch die Darstellung ihres Rendite-Risiko-Profils mögliche Anhaltspunkte geben, welches Produkt sich unter welchen Präferenzen am besten eignet, wenn ein Investor ein indirektes Immobilieninvestment vornehmen möchte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
vii
II
2
III
8
IV
37
V
53

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktien allerdings Anlageformen Anteile Anteilspreis Ariva.de Asset Management e.V. Assetklassen BaFin Barclays Beispiel berechnet Berechnung durchschnittliche Performance Berechnung jährliche Wachstumsrate beträgt Börsenkurs börsennotierte Call-Option Dachfonds dargestellt Deutsche Börse Deutschland Eigene Berechnungen Anhang eigene Darstellung Ellwanger & Geiger EPIX 50 ERIX 20 europäischen Frankfurter Allgemeine Zeitung gesamten Betrachtungszeitraum gesamter Zeitraum geometri geschlossene Fonds geschlossene Immobilienfonds Historische Performance iBoxx Immobi Immobilien-Spezialfonds Immobilienaktien Immobilienderivate Immobilienindex Immobilieninvestments Immobilienquote Indices indirekten Immobilienanlage investiert Investment Property Databank Investmentgesetz Investmentgesetz 2010 InvG IPD Investment Property IPD Pan-European Property Jahresperformance 2000 jährliche Wachstumsrate gesamter Kapitalanlagegesellschaft Korrelation Liquid Corporates maximal Milliarden Euro Mortgage Backed Securities Nachkommastelle gerundet Offene Fonds offenen Immobilienfonds OFIX Pan-European Property Index Performance pro Jahr Performancechart Pfandbrief Pfandbriefbanken Portfolio Produkte Prozent Publikumsfonds Put-Option Regel Rehkugler REIT-AG REITs Rendite sches Mittel SEB ImmoInvest SFIX sogenannte Sondervermögen Sotelo Spezialfonds Standardabweichung STOXX Europe 50 Swap Tagesdaten Total Return Vehikel verschiedener Versicherungsunternehmen Volatilität Wachstumsrate gesamter Zeitraum Werte

Bibliographic information