Das Anspruchserhebungsprinzip: Ein Deckungskonzept in der Haftpflichtversicherung zur zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes

Front Cover
Verlag Versicherungswirtsch., Dec 16, 2009 - Business & Economics - 288 pages
0 Reviews
Eine Möglichkeit der zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes stellt in der Haftpflichtversicherung die Anknüpfung an die Anspruchserhebung dar. Diese aus dem angloamerikanischen Rechtskreis kommende Gestaltungsform spielt hierzulande insbesondere bei der D & O-Versicherung eine tragende Rolle. Das Anspruchserhebungsprinzip gewinnt in Deutschland aber auch bei der Gestaltung neuer Versicherungsprodukte zunehmend an Bedeutung. Leider sind viele Details und Grundsätze seiner Anwendung noch unklar. So ist bislang nicht höchstrichterlich geklärt, ob nach deutschem Recht zur zeitlichen Abgrenzung des Versicherungsschutzes überhaupt auf das Anspruchserhebungsprinzip abgestellt werden kann. Ferner stellt sich die Frage, wie es zu gestalten ist, um mit den Bestimmungen des AGB-Rechtes nicht in Konflikt zu geraten. Die Arbeit von Tanja Schramm bietet eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Frage, inwieweit das Anspruchserhebungsprinzip mit deutschem Recht vereinbar ist. Hierbei wird auf Einschränkungen durch zwingende oder halbzwingende Bestimmungen des VVG und auf Absicherung von AGG-Risiken eingegangen, Deckungskonzepte einer AGB-rechtlichen Prüfung unterzogen sowie zwischen dem „reinen“ Anspruchserhebungsprinzip und seinen vielfältigen Modifikationen unterschieden. Außerdem wird die Anwendung bei neuen Haftpflichtversicherungsprodukten und als Alternative für Deckungskonzepte in der Berufshaftpflichtversicherung im Heilwesen oder für Rechtsanwälte dargestellt. Zusammenfassende Überlegungen zur Gestaltung einer Claims Made-Deckung und ein Vorschlag für ein ausgewogenes Deckungskonzept auf Anspruchserhebungsbasis runden die Arbeit ab.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
vii
Section 2
167
Section 3
173
Section 4
213
Section 5
221
Section 6
255
Section 7
1
Section 8
7
Section 11
67
Section 12
125
Section 13
127
Section 14
147
Section 15
197
Section 16
205
Section 17
245
Section 18
251

Section 9
15
Section 10
35

Common terms and phrases

Abgrenzung des Versicherungsschutzes AGB-rechtlichen AIG Europe Anknüpfung Anspruch Anspruchserhebung Anspruchserhebungsprinzip Anspruchsteller Anwaltshaftung AnwBl Ärzten und Krankenhäusern Basis des Anspruchserhebungsprinzips bereits Berufshaftpflichtversicherung Bestimmung BGHZ BRAK-Mitt BRAO Bundesärztekammer Claims Made Claims Made-Deckung Deckung Deckungskonzept Deckungslücken Definition des Versicherungsfalls deutschen Deutschland Eintritt des Versicherungsfalls Ereignisses Fall Frage gerichtlichen Geltendmachung gesetzlichen grundsätzlich Haftpflichtanspruchs Haftpflichtversicherung Haftung Heilwesen Inanspruchnahme insbesondere Insoweit Jahren Kausalereignis Kausalereignisprinzip Klausel Leistungspflicht LG München MedR Möglichkeit Nachhaftungsperiode O-Versicherer O-Versicherung Pflichtverletzung Pflichtversicherung potenziell Geschädigten Rahmen Rechtsanwalt Rechtsprechung regelmäßig Regelung Rettungsobliegenheit Risiko Rückwärtsdeckung rungsnehmer Schaden Schadenereignis Schadensersatz Schrifttum Siehe hierzu Siehe oben soll sowie Streitverkündung Teichler Terbille Thematik Umfang des Versicherungsschutzes Umstände Umstandsmeldung Umstellung Umwelthaftpflichtversicherung vereinbart Verjährung Versi Versicherer versicherten Person Versicherung auf Anspruchserhebungsbasis Versicherung auf Basis Versicherungsfall Versicherungsnehmer Versicherungsperiode Versicherungssparte Versicherungssumme Versicherungsvertrags Versicherungswirtschaft VersR vertraglichen Vertragsdauer Vertragsschluss VVG a.F. zeitlichen Abgrenzung zeitlichen Umfang Zeitpunkt Ziffer Zusatzprämie ZVersWiss

Bibliographic information