Das Apollo 1-Unglück

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte - Amerika, Note: 1,7, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte Abt. Technikgeschichte), Veranstaltung: Technische Katastrophen - Katastrophentechnik?, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "That's one small step for a man, one giant leap for mankind." "Ein kleiner Schritt nur für einen Mann, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit." Mit diesen Worten betrat der neununddreißigjährige Amerikaner Neil Armstrong am 21. Juli 1969 um 3 Uhr 56 Minuten mitteleuropäischer Zeit im Mare Tranquillitatis, dem "Meer der Ruhe," als erster Mensch die Oberfläche des Mondes. Doch schon Tage zuvor, am 16. Juli 1969 um 14 Uhr und 32 Minuten MEZ waren die Augen der Welt auf Cape Kennedy gerichtet, als sich von der Startrampe 39A eine mächtige Rakete des Typs Saturn V erhob, in deren Apollokapsel die drei Astronauten Neil Armstrong, MichaelCollins und Edwin Aldrin ihre Reise zum Mond antraten. Wernher von Braun, der Direktor des George C. Marshall Spaceflight Centers der NASA, beschrieb die Landung des Menschen auf dem Mond als ..". das bedeutendste Geschehnis in der Evolution und Geschichte der Menschheit, seit das Leben die Meere verließ und auf dem Festland eine Heimstatt fand." Dieses Ereignis ist auch in der heutigen Generation als ein bedeutender Schritt in der Entwicklung der Raumfahrt unvergessen. Doch nur wenige werden sich an die große Tragödie erinnern, die sich am 27. Januar 1967 auf der Startrampe 34 auf Cape Kennedy ereignete bei der drei US-amerikanische Astronauten ihr Leben verloren. Eine Verkettung unglücklicher Umstände, mangelnde Sicherheitsvorkehrungen, einschließlich der von den Experten nicht einkalkulierte Risiken was das Inventar der Raumkapsel anging und der offensichtlich falschen Einschätzung gewisser physikalischer und chemischer Reaktionen beim Umgang mit den lebensnotwendigen Sauerstoffreservoirs, aber auch menschliches Versagen, bzw. tödlicher Leichtsi
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Das Apollo1Unglück
9
Zusammenfassung und ein Ausblick auf die Zukunft
18
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 9 - ... Wernher von Braun (1912-1977). 37 Die Anspielung auf den ersten Amerikaner, der auf dem Mond landete, war zugleich ein direkter Bezug auf die berühmte Rede des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy über »dringende nationale Erfordernisse« am 25. Mai 1961. Kennedy erklärte dabei unter anderem: »Ich glaube, diese Nation sollte sich dem Ziel verschreiben, noch vor Ende dieses Jahrzehnts einen Menschen auf dem Mond zu landen und sicher zur Erde zurückzubringen.«3 Der Grund für Kennedys...
Page 19 - Holger Heuseier, ua, Die Mars Mission. Pathfinder, Sojourner und die Eroberung des Roten Planeten, München 1998; Piers Bizony, Die Internationale Raumstation.
Page 2 - Armstrong am 21. Juli 1969 um 3 Uhr 56 Minuten mitteleuropäischer Zeit im Mare Tranquillitatis, dem „Meer der Ruhe", als erster Mensch die Oberfläche des Mondes.

Bibliographic information