Das Arbeitszeitmodell der Vertrauensarbeitszeit - Darstellung und Anwendung auf die Autoliv Sicherheitstechnik GmbH

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 7, 2010 - Business & Economics - 66 pages
0 Reviews
Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Technische Universität Bergakademie Freiberg (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Zielstellung dieser Arbeit Die Zielstellung dieser Arbeit ist es, das Modell Vertrauensarbeitszeit zu untersuchen, es im Kontext bisheriger flexibler Arbeitszeitmodelle zu bewerten, es auf den Führungskreis der Autoliv Sicherheitstechnik GmbH am Standort Döbeln zu übertragen und Handlungsempfehlungen für die konkrete Ausgestaltung einer Vertrauensarbeitszeitregelung zu geben. Aufbau der Arbeit Als Voraussetzung hierfür soll das Modell zunächst definiert und gegenüber anderen flexiblen Arbeitszeitmodellen abgegrenzt werden um seinen hohen Grad an Flexibilität deutlich zu machen und eine Diskussionsgrundlage zu schaffen. Danach soll das Modell detailliert so dargestellt werden, wie es derzeit in vorherrschender Literatur existiert. Hierzu werden die Philosophie der Vertrauensarbeitszeit anhand von Charaktermerkmalen erläutert, ihre Chancen den Gefahren gegenübergestellt und Erfolgsfaktoren für das Gelingen eines Vertrauensarbeitszeitsystems in Form von Soll- Elementen betrachtet. Im Anschluss an diese Darstellung soll die Firma Autoliv Sicherheitstechnik vorgestellt werden. Vor allem werden der Standort Döbeln betrachtet und dessen förderliche und hemmende Faktoren in Bezug auf die Einführung von Vertrauensarbeitszeit im Führungskreis aufgezeigt um daraufhin Handlungsempfehlungen zur Gestaltung des Vertrauensarbeitszeitsystems geben zu können. Abschließend soll das Ergebnis der Arbeit zusammengefasst und ein kurzer Ausblick mit Hinweis auf ggf. vorhandenen Forschungsbedarf gegeben werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
35
IV
53

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abruf acht Stunden allerdings Anwendung des Modells Anwesenheitszeiten Arbeit Arbeitgeber arbeitgeberseitige Arbeitgebersicht Arbeitnehmer Arbeitsleben Arbeitszeitfreiheit Arbeitszeitgesetz ArbZG Aufbauorganisation Aufgaben aufgrund Aufzeichnungspflicht ausschließlich außertariflicher Angestellter Autoliv Döbeln Autoliv Sicherheitstechnik Bedrohungen bestimmt betrieblichen Betriebsrat Betriebsvereinbarungen betroffenen Angestellten Biswas bspw bzgl Clearingstelle Diskussion diskutiert disziplinarische Einführung der Vertrauensarbeitszeit Einführung von Vertrauensarbeitszeit Elemente einer Vertrauensarbeitszeitregelung erbringen Erfolgsfaktoren Ergebnisorientierung Fall Flexibilität flexibler Arbeitszeitmodelle Folgenden Führungsinstrumente Führungskraft Führungskreis von Autoliv Gefahren gegenüber anderen flexiblen gestaltende Faktoren gibt Gleitzeit Grundverteilung der Arbeitszeit Handlungsempfehlungen Herrmann individuellen Kollegen Konkretisierung der Arbeitszeit könnte Langzeitkonto Leistung Matrixorganisation Mehrarbeit Mitglieder des Führungskreises Modell Vertrauensarbeitszeit Möglichkeit muss Nachteile neuen Arbeitszeitmodells Nichtarbeitszeit notwendig Option Personalleiterin Pleßner Privat Probezeit Regelung Sabbatical Schaufensterbereich Schlottfeld Selbstausbeutung Serviceversprechen soll sollte somit sparsamer Umgang Stand März 2002 Stelle Teams Telearbeit Überlastung Überstunden Umgang mit Überlastsituationen Umsetzungserfahrungen Unternehmen Unternehmenskultur Vereinbarung Verfügbarkeit Vertragsarbeitszeit Vertrauen Vertrauensarbeitszeitsystems Vorteile Webasto Weidinger 1999 Weiterhin Werkleiter Werkscontrollerin Wingen usw Zeiterfassung Ziele und Grundsätze Zielvereinbarungen Zukauf zunächst

Bibliographic information