Das Arbeitszeugnis - Bedeutung, wichtige gesetzliche Regelungen und inhaltliche Ausgestaltung

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Arbeitsrecht, Note: 1,0, Hochschule Schmalkalden, ehem. Fachhochschule Schmalkalden, Sprache: Deutsch, Abstract: Arbeitszeugnisse sind eingebettet in das Rechtssystem Deutschlands und werden dem juristischen Teilbereich Arbeitsrecht zugeordnet. Das Arbeitsrecht ist der Teilbereich unseres Rechtssystems, der das fur die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer geltende Recht umfasst. Grundtatbestand ist die abhangige Arbeit. Abhangige Arbeit ist gegenwartig die dominante Form der Erwerbstatigkeit. In Deutschland leisten circa 74,5% der Erwerbspersonen eine abhangige Arbeit bzw. suchen eine solche, dagegen sind nur 25,5% der Erwerbstatigen Bundesburger selbstandig oder sind als mithelfende Familienangehorige tatig. Somit bedarf es ei-ner Leistungsbeurteilung bzw. eines Nachweises in Form eines Arbeitszeugnisses fur den Groteil der abhangig Beschaftigten. Arbeitszeugnisse sind fur Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaen von zentraler Bedeutung. Dem Arbeitnehmer dient es als Nachweis seiner beruflichen Tatigkeit, da es Aussagen uber den Werdegang im Unternehmen und die erbrachten Leistungen enthalt. Mithin ist das Arbeitszeugnis ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen. Auch in der betrieblichen Personalpraxis nehmen Arbeitszeugnisse eine wichtige Rolle ein, da sie einerseits als Beurteilung fur ausscheidende Arbeitnehmer erstellt werden und andererseits als Instrument der betrieblichen Personalrekrutierung genutzt werden. Die Anspruchsgrundlagen fur die verschiedenen Personenkreise, die Durchsetzungswege und -Moglichkeiten sind anhand von Gesetzen geregelt. Der Inhalt von Arbeitszeugnissen ist gepragt von den Grundsatzen zur Erstellung und der sog. Zeugnissprache. Der Rahmen fur die formale und die inhaltliche Ausgestaltung der Arbeitszeugnisse, wird weitgehend durch die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte bestimmt. Aus diesen Grunden werden Arbeitszeugnisse als burokrat
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Gesetzliche Regelungen 5
5
Zeugnisarten 14
14
6
19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

109 GewO Rn abhängig alten Arbeitgeber Angaben über Art Anspruch des Arbeitnehmers Anspruchsberechtigte Anwalt Kommentar Arbeit Arbeitnehmers auf Erteilung Arbeitsgerichte Arbeitsrecht-Kommentar Arbeitsrechts-Handbuch Arbeitszeug Arbeitszeugnis in Recht Arbeitszeugnisse aus personalpolitischer Arbeitszeugnisse in Textbausteinen Art und Dauer aufgrund Aufl Auflage Beendigung Befragten beitnehmer Berufsbildungsgesetz beurteilenden Arbeitnehmer Bewerbung Dauer der Tätigkeit Dauer des Arbeitsverhältnisses Ebenda Einfaches Zeugnis eingesehen enthalten Erstellung Erwerbstätigkeit Fahrlässigkeit Folglich Fürsorgepflicht gegenüber dem Ausscheidenden gegenüber dem neuen Gewerbeordnung grds Grund Grundsatz der Zeugniswahrheit Henssler hinterfragen http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis Huber/Großblotekamp Huesmann Hümmerich inhaltliche Ausgestaltung Insolvenzverfahrens Kommentar zum BGB Leistung lich Literatur München muss Nachweis neue Stelle neuen Arbeitgeber Palandt Personalauswahl Personalbeurteilung Personalfreisetzung personalpolitischer Perspektive Personalwirtschaft Personen Positive Vertragsverletzung qualifizierte Zeugnis Recht und Praxis rechtlichen Rechtsprechung Satz 1 BGB Satz 1 GewO Schadensersatzanspruch schadensersatzpflichtig Schaub Schuldner Schulz Senat Somit verjährt Verjährungsfrist Verzicht Wahrheitsbedingung Weuster Weuster/Scheer wohlwollenden Beurteilung Wortlaut ersichtlichen Zeugnisanalyse Zeugnisanspruch Zeugnisart Zeugniserteilung Zeugnisinhalt Zurückbehaltungsrecht

Bibliographic information