Das Assessment Center als eine effiziente Methode zur Personalauswahl in Unternehmen: Möglichkeiten und Grenzen

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 13, 2010 - Business & Economics - 59 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Technische Universität Kaiserslautern, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Masterarbeit ist, das Assessment Center als eine effiziente Auswahlmethode zu beschreiben, die für die Personalselektion bei den deutschen Unternehmen angewandt wird. Darüber hinaus werden der Ablauf und die beteiligten Personengruppen des AC dargestellt, sowie mündliche und schriftliche Übungen präsentiert, die bei diesem Auswahlverfahren benutzt werden. Zum Schluss wird diese Methode anhand von bestimmten Kriterien bewertet und auf die Vorzüge und Risiken des AC für den potentiellen Arbeitgeber eingegangen. Die Entwicklung des AC wird bei einem nächsten Punkt präsentiert, wo auch die Anwendung des AC im Bereich der Personalentwicklung im Rahmen der effektiven Platzierung von den High Potentials in Klein- und mittelständischen Unternehmen angerissen wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
ii
II
iv
III
11
IV
18
V
27
VI
30
VII
36
VIII
40
IX
43

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablauf eines Assessment AC-Übungen AC-Verfahren American Psychological Association Anforderungen Anforderungsanalyse Anforderungsprofil anhand Assessment Center Verfahren Assessoren AT&T Aufgabe Auflage Auswahl Auswertung Beobachter Betriebsrat Betriebsverfassungsgesetz BetrVG Beurteilung Biographischer Fragebogen Brenner Doris Brenner Frank Durchführung Eignungsdiagnostik Einsatz elektronische Datenverarbeitung Entwicklung Entwicklungs-AC externe Bewerber Externe Personalauswahl Feedback Führungskräfte Gabler Verlag Gespräch Gruppen-AC Gruppendiskussion Güterkriterium Heidelberg Holtbrügge Dirk Informationen Inhalt Inhaltsvalidität interkulturelle Kompetenzen internen Interrater-Reliabilität Interview Kandidaten Kelava Augustin Kirbach Lindner-Lohmann Doris Lohmann Florian Lorenz Michael Maier Günter Management Mehrmann Elisabeth meisten Methode Mitarbeiter Moderator Möglichkeit Moosbrugger Helfried muss Nachteile nicht-situativen Übungen Nicolai Christiana Obermann Christof Objektivität Ogilvy Ogilvy & Mather Operationalisierung Organisation Papier & Bleistift Person Personalentscheider Personalentwicklung Personalmanagement Position Potenzial Potenzialanalyse prognostische Validität Regel Reliabilität Reuschenbach Bernd Rohrschneider Uta Rollenspiele Rompeltien Bärbel Schaper Niclas Schirmer Uwe Situationen soll sowie sowohl soziale Validität Springer Verlag standardisiert Stärken Teilnehmer Testverfahren traditionellem AC Verhalten Vorbereitung vorgegeben Vorstellungsgespräch Vorteil Weuster Wiesbaden Zeitplan

Bibliographic information